Hilpoltstein
Unfall

Mittelfranken: Mehrere Verletzte nach Frontalcrash - zwei Frauen eingeklemmt

Nur mit schweren Gerät konnte die Feuerwehr zwei Frauen aus einem Wrack befreien: Am Samstag wurden bei Hilpoltstein drei Menschen zum Teil schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nur mit schweren Gerät konnte die Feuerwehr zwei Frauen aus einem Wrack befreien: Am Samstag wurden bei Hilpoltstein drei Menschen zum Teil schwer verletzt. Foto: News5/Friedrich
Nur mit schweren Gerät konnte die Feuerwehr zwei Frauen aus einem Wrack befreien: Am Samstag wurden bei Hilpoltstein drei Menschen zum Teil schwer verletzt. Foto: News5/Friedrich
Drei Verletzte forderte ein schwerer Unfall am Samstagmorgen bei Hilpoltstein im Landkreis Roth. Wie die Polizei bestätigt, waren auf der Heidecker Straße zwei Autos frontal ineinander gekracht.

Warum die beiden Fahrzeuge, ein Hyundai und ein Kia, im Begegnungsverkehr kollidierten, sei bisher noch nicht klar, erklärte ein Sprecher der Polizei in Mittelfranken. Bei dem Unfall zog sich der Fahrer des Kia schwere Verletzungen zu.


Zwei Frauen müssen nach Unfall aus Wrack befreit werden

Die beiden Insassinnen des Kia mussten von der Feuerwehr aus dem völlig deformierten Wrack befreit werden. Mit schweren Gerät wurde dafür das Dach des Autos abgetrennt.

Nach ersten Informationen vor Ort wurde eine der Frauen lebensbedrohlich verletzt. Hingegen sprach die Polizei bei beiden Frauen von mittelschweren Verletzungen.

Alle drei Verletzten kamen ins Krankenhaus. Über die Schadenssumme ist bisher nichts bekannt.


Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.