Schwabach
Kriminalität

Schaf verendet qualvoll: Tiere mit Böllern in Panik versetzt - Polizei sucht Zeugen

In Mittelfranken haben Unbekannte offenbar Böller in direkter Nähe einer Schafherde gezündet. Ein Tier verendete qualvoll. Die Polizei sucht Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unbekannte zündeten mehrere Böller in direkter Nähe der Schafherde. Ein Tier verendete qualvoll. Symbolfoto: Christopher Schulz
Unbekannte zündeten mehrere Böller in direkter Nähe der Schafherde. Ein Tier verendete qualvoll. Symbolfoto: Christopher Schulz

Tierquälerei in der Silvesternacht: Im Bereich Albersreuther Weg in Schwabach, kurz vor Beginn des Waldes an der Weggabelung, verendete im Zeitraum von Silvester auf Neujahr ein Schaf qualvoll, da es sich an der dortigen Umzäunung verfing und nicht mehr los kam.
 


Die genauen Umstände sind bislang noch unbekannt, jedoch weisen Spuren darauf hin, dass Unbekannte mehrere Böller in unmittelbarer Nähe der Schafherde zündeten und diese dadurch aufscheuchten.

Die Polizei Schwabach hat ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz und Sachbeschädigung zunächst gegen Unbekannt eingeleitet und bittet nun um Hinweise. Bürger, die im genannten Zeitraum an dieser Örtlichkeit "Böllerwerfer" gesehen haben und sachdienliche Angaben machen können, sollen sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 09122/927-0 in Verbindung setzen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren