Laden...
Roth
Epidemie

Coronavirus im Landkreis Roth: 259 Infizierte, fünf Tote

Auch im Kreis Roth befindet sich das Coronavirus auf dem Vormarsch. Die Situation im Überblick.
Artikel drucken Artikel einbetten
Aktueller Stand zum Coronavirus - Jetzt für Newsletter anmelden

So wie in ganz Deutschland steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten auch im Landkreis Roth. Hotspots in Franken sind aktuell Fürth, Nürnberg, Würzburg und Bamberg. Dort wurden besonders viele Todesopfer registriert. Den aktuellen Stand der COVID-19-Fälle finden Sie auf unserer interaktiven Karte - inklusive letztem Stand der Aktualisierung.

Aufgrund der hohen Dynamik der Infektionszahlen kann es vorkommen, dass die Zahlen nicht immer aktuell sind. Regelmäßig überprüfen wir die Zahl der Infizierten im Landkreis und vermelden sie dann hier. Aufgrund der unterschiedlichen Zählweise der Landratsämter, Landesämter und des Robert-Koch-Instituts kann es unterschiedliche Fallzahlen geben. Aktuelle Informationen zur Entwicklung des Coronavirus in Deutschland erfahren Sie in unserem Newsticker.

Update vom 07.04.2020, 16.39 Uhr: 205 Infizierte

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit vermeldet am Dienstag auf seiner Webseite 205 Coronavirus-Infektionen im Kreis Roth. Es gibt bislang drei Todesfälle.

Update vom 02.04.2020, 15.45 Uhr: Elf Infizierte in Seniorenheim in Schwanstetten

In einer Senioreneinrichtung in Schwanstetten im Landkreis Roth sind sechs Mitarbeitende sowie fünf Bewohnerinnen und Bewohner positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet worden. Das teilt das Landratsamt Roth mit. 

Nach einer bereits bestätigten Infektion waren alle Mitarbeitenden sowie Bewohnerinnen und Bewohner getestet worden. Dabei sind die elf weiteren Fälle bekannt geworden. Das Gesundheitsamt stehe in engem Austausch mit  der Einrichtungsleitung, den Ärztinnen und Ärzten sowie den Angehörigen der betroffenen Personen, um eine bestmögliche Versorgung aller Bewohnerinnen und Bewohner sicherzustellen.

Update vom 30.03.2020, 11.05 Uhr: 80 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Roth

Das bayerische Landesamt für Gesundheit meldet einen Anstieg der bestätigten Coronavirus-Infektionen im Landkreis Roth auf 80. Landrat Herbert Eckstein weist die Bürger darauf hin, dass die weitere Entwicklung der Pandemie ungewiss sei. Um vorbereitet zu sein, hätten Arbeitsgruppen bereits Gebäude besichtigt, die als Notfallkrankenhaus dienen könnten, falls in der Kreisklinik Betten knapp würden.

Update vom 28.03.2020, 9.30 Uhr: Erster Corona-Todesfall im Landkreis Roth

Im Landkreis Roth gibt es im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus den ersten Todesfall. Darüber informierte am Freitagabend das Landratsamt. Bei dem Todesopfer handelt es sich um eine 90-jährige Frau mit Vorerkrankungen. Die Frau sei am Freitag, den 27.03.2020, in der Kreisklinik Roth an den Folgen der Viruserkrankung gestorben.

Aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters und ihrer Vorerkrankungen gehörte die 90-jährige zur Hochrisikogruppe. Die Frau hatte ihren Wohnsitz im Landkreis Roth. Weitere Details zu der Patientin machte das Landratsamt mit Verweis auf den Schutz persönlicher Daten nicht.

Update vom 23.03.2020, 16.30 Uhr: So verfahren wir mit Aktualisierungen

Aufgrund der hohen Dynamik der Infektionszahlen aktualisieren wir die Fallzahlen nicht mehr mehrmals am Tag. Daher kann es vorkommen, dass die letzten Zahlen von Angaben an anderer Stelle abweichen. Regelmäßig überprüfen wir die Zahl der Infizierten im Landkreis und vermelden sie dann hier in unserer Frankenkarte.

Derzeit spricht das bayerische Landesamt für Gesundheit von insgesamt 14 an Covid-19 erkrankten Menschen im Kreis Roth. 

Sollte es besondere Entwicklungen geben wie etwa Maßnahmen, die speziell den Landkreis betreffen oder andere Informationen, die über das Vermelden von Fallzahlen hinausgehen, aktualisieren wir den Artikel. 

Aktuelle Informationen zur Entwicklung des Coronavirus in Deutschland erfahren Sie in unserem Newsticker.