Herschfeld
Betriebsunfall

Von drei Eisenstangen durchbohrt: Schwerer Arbeitsunfall in Franken

Als ein Baukran etwa 20 mehrere Meter lange Eisenteile transportierte, kam es zur Katastrophe. Bei einem schweren Betriebsunfall in Bad Neustadt an der Saale wurde ein Arbeiter schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei Bauarbeiten an einem Wohnhaus in einem Ortsteil von Bad Neustadt an der Saale wurde am Freitag ein Arbeiter schwer verletzt: er wurde von drei Eisenstangen durchbohrt. Symbolbild: Marcus Brandt/dpa
Bei Bauarbeiten an einem Wohnhaus in einem Ortsteil von Bad Neustadt an der Saale wurde am Freitag ein Arbeiter schwer verletzt: er wurde von drei Eisenstangen durchbohrt. Symbolbild: Marcus Brandt/dpa

Bei einem schweren Betriebsunfall im Bad Neustadter Ortsteil Herschfeld wurde am Freitag ein Bauarbeiter verletzt. Laut Polizei kam es am Freitag um die Mittagszeit bei Bauarbeiten eines Mehrfamilienhauses zu dem folgenreichen Unfall.

Und zwar wurden mittels Baukran ca. 20 Eisenteile von 12 Meter Länge und 1,2 Zentimeter Durchmesser an zwei Ketten befestigt und in die Baugrube gehoben. Beim Herablassen rutschten einige davon seitlich aus der Befestigung.

Eisenstangen durchschlagen Unterschenkel

Drei Stangen durchbohrten den rechten Unterschenkel eines Arbeiters, der diese entgegen nehmen wollte. Der Mann wurde nach der Erstversorgung in das Rhön-Klinikum verbracht. Laut Polizei ist mit bleibenden Schäden zu rechnen.

Schwere Betriebsunfälle kommen trotz verbesserten Arbeitsschutzes leider immer wieder vor: Erst vor wenigen Tagen starb ein Arbeiter auf einem Firmengelände in Sand am Main.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.