Bad Neustadt an der Saale

Zwei Totalschäden wegen Niesattacke: 63-Jährige verursacht 20.000 Euro teure Kollision

Weil sie heftig niesen musste, verlor eine Frau im Landkreis Rhön-Grabfeld die Kontrolle über ihr Auto. Ihr eigenes und das Fahrzeug eines 83-Jährigen konnten nur noch abgeschleppt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weil sie heftig niesen musste, verlor eine Frau im Landkreis Rhön-Grabfeld die Kontrolle über ihr Auto. Symbolbild:  Maurizio Gambarini/dpa
Weil sie heftig niesen musste, verlor eine Frau im Landkreis Rhön-Grabfeld die Kontrolle über ihr Auto. Symbolbild: Maurizio Gambarini/dpa

Eine juckende Nase wurde einer Autofahrerin im Landkreis Rhön-Grabfeld zum Verhängnis: Sie stieß deswegen mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen und verursachte zwei Totalschäden. Erst vor Kurzem hatte ein Unfall im Kreis Rhön-Grabfeld ein tragisches Ende genommen.

Laut Angaben der Polizeiinspektion Bad Neustadt fuhr die 63-Jährige am Donnerstag gegen 12 Uhr auf der Bundesstraße 279 in Richtung Bad Königshofen. Als die Frau plötzlich heftig niesen musste, verlor sie die Kontrolle über ihr Auto und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dabei stieß sie seitlich mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, in dem ein 83-Jähriger saß. Ein nachfolgendes Auto wurde von den herumfliegenden Fahrzeugteilen getroffen.

Mehr Nachrichten aus Unterfranken: Staplerfahrer fährt Lagerarbeiter an - offene Fraktur

Die 63-Jährige wurde mit ihrem Auto in den Fahrbahngraben, der 83-Jährige gegen die Leitplanke geschleudert. Beide wurden anschließend mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Ihre Autos mussten beide mit Totalschäden abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 40.000 Euro.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.