Alsleben
Tödlicher Unfall

Unterfranken: Junge Autofahrerin gerät auf Gegenfahrbahn - andere Frau stirbt

Bei einem schweren Unfall im Kreis Rhön-Grabfeld am Freitag ist eine Frau ums Leben gekommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Unfall ist eine Frau in Unterfranken am Freitag gestorben. Foto: Franziska Gabbert/dpa
Bei einem Unfall ist eine Frau in Unterfranken am Freitag gestorben. Foto: Franziska Gabbert/dpa
Tödlicher Unfall im Kreis Rhön-Grabfeld: Am Freitag um 13.55 Uhr war die Fahrerin eines Peugeot 207 auf der Kreisstraße 45 in Richtung Bundesstraße 279 unterwegs. Das berichtet die unterfränkische Polizei am Samstag.

Die 21-Jährige kam in einer Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal in einen entgegenkommenden Renault Laguna, den eine 43 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld lenkte.


Beide Fahrerinnen wurden eingeklemmt

Beide Fahrerinnen wurden in ihren Wägen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Während die schwer verletzte 21 Jahre alte Frau mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde, kam für die 43-Jährige jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch an der Unfallstelle.

Mit der Unfallaufnahme waren Beamte der Polizeistation Bad Königshofen betraut. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde auch ein Sachverständiger zur Unfallstelle geordert. Die Floriansjünger aus Alsleben, Trappstadt und Bad Königshofen unterstützten ebenfalls tatkräftig die Maßnahmen. Die Kreisstraße musste für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge bis 17.45 Uhr gesperrt werden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.