Ostheim vor der Rhön
Unfall

Kein Schulterblick: Mehrere Verletzte bei Biker-Unfall in Unterfranken - Hubschrauber im Einsatz

Erhebliche Verletzungen in Form von Knochenbrüchen erlitten ein Moped-Fahrer und seine Mitfahrerin bei einem Unfall bei Ostheim vor der Rhön. Ein dritter Beteiligter wurde leicht verletzt. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Drei Motorradfahrer sind am Samstag bei einem Unfall in Ostheim vor der Rhön verletzt worden. Symbolbild: petrabosse/pixabay
Drei Motorradfahrer sind am Samstag bei einem Unfall in Ostheim vor der Rhön verletzt worden. Symbolbild: petrabosse/pixabay

Mehrere Jugendliche waren am Samstagnachmittag mit ihren Leichtkrafträdern auf einer Kreisstraße bei Ostheim vor der Rhön (Landkreis Rhön-Grabfeld) unterwegs. Das berichtet die Polizei Mellrichstadt am Sonntag.

Einer der Fahrzeugführer bog nach links von der Straße ohne den erforderlichen Schulterblick ab, so dass der hinter ihm fahrende Kraftradführer mit seinem Moped gegen das des Unfallverursachers fuhr, da er diesen gerade überholen wollte.

Der Überholende stürzte und sowohl der Fahrer dieses Fahrzeugs als auch seine Mitfahrerin zogen sich erhebliche Verletzungen in Form von Knochenbrüchen zu.

Beide Geschädigte mussten mit dem Rettungswagen beziehungsweise mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Auch der Fahrer des vorausfahrenden Fahrzeugs wurde leicht verletzt, der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Tödlich endete für einen Biker im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ein Zusammenstoß mit einem Radlader am Samstag.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.