Bischofsheim an der Rhön
Unfall

Unfall ohne Helm und Führerschein - Motorradfahrer in Unterfranken lebensgefährlich verletzt

Mit lebensbedrohlichen Verletzungen kam ein 24-Jähriger am Samstag im Kreis Rhön-Grabfeld ins Krankenhaus. Er war zuvor mit seinem Motorrad verunglückt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schwerste Verletzungen erlitt ein 24-jähriger Motorradfahrer am Samstag im Kreis Rhön-Grabfeld. Symbolbild. Stephan Jansen/dpa
Schwerste Verletzungen erlitt ein 24-jähriger Motorradfahrer am Samstag im Kreis Rhön-Grabfeld. Symbolbild. Stephan Jansen/dpa

Bei einem Motorradunfall im Kreis Rhön-Grabfeld wurde am Samstag ein 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Laut Polizei war der Mann ohne Helm und Führerschein unterwegs - stand vermutlich aber unter Alkoholeinfluss.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen fuhr der 24-jährige Mann mit einem nicht zugelassenen Kraftrad und ohne Helm auf dem Fußweg zwischen Bischofsheim und Unterweißenbrunn und kam aus ungeklärter Ursache nach links vom Weg ab und stürzte.

Lebensgefährliche Verletzungen zugezogen

Er zog sich lebensbedrohliche Kopf- und Rumpfverletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Da bei der Erstversorgung deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen worden ist, wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Bei den Unfallermittlungen wurde zudem festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis für Motorräder ist. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft Schweinfurt ein technischer Sachverständiger hinzugezogen.

Ebenfalls am Samstag starb ein 34-jähriger Motorradfahrer im Kreis Schweinfurt nach einem Frontalcrash.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.