Laden...
Bad Neustadt an der Saale
Handball 3. Liga

Pfälzer Riesen gastieren erstmals beim HSC

Die Premiere ist gleich ein Spitzenspiel. Erstmals in seiner Vereinsgeschichte trifft der HSC Bad Neustadt (1./18:0) am Samstag (19.30 Uhr) auf den TV Hochdorf (3./14:4).
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Gäste standen vergangene Saison mit einem Bein schon in der Oberliga, ehe ein Last-Minute-Treffer gegen den Ligakonkurrenten SG Kronau/Östringen (29:29) für den notwendigen Punkt zum Klassenerhalt sorgte. Zu diesem Zeitpunkt hatte Benjamin Matschke schon die sportliche Leitung übernommen. Der 31-jährige Pädagoge, der vorher für den Zweitligisten TSG Friesenheim aktiv war, veranlasste in der Sommerpause einen personellen Umbruch.

Die "Riesen aus der Pfalz", wie sie von ihren Fans liebevoll genannt werden, etablierten sich sofort im Vorderfeld der Tabelle und verloren bislang nur in Coburg (22:31) und Pforzheim (24:29). "Hochdorf mit seinen vielen großgewachsenen Spielern ist eine richtig knackige Truppe", hat HSC-Coach Matthias Obinger, der wohl alle Spieler an Bord hat, bei seinem ausführlichen Video-Studium festgestellt.

Neben dem hochgelobten Torhüter Tim Doppler waren bislang besonders Linksaußen Niklas Schwenzer (43 Treffer), Spielmacher Tim Beutler (39) sowie Jonas Kupijai und Kreisläufer Steffen Bühler eine Macht. "Die Hochdorfer gehören im physischen Bereich sicher zu den überdurchschnittlichen Teams der Liga, besonders in der Offensive sind sie auf allen Positionen torgefährlich", so Obinger.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren