Großbardorf
Fußball Bayernliga

Großbardorf bietet seinen Fans nicht nur einen Gratis-Auftritt

Erstmals überhaupt lädt der TSV Großbardorf (6./54) dank der Unterstützung von Sponsoren am Samstag (Anpfiff: 16 Uhr) gegen die DJK Ammerthal (12./38) zu einem offiziellen Punktspiel alle Zuschauer kostenfrei ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Danach ist lange nicht Schluss. Ab 20.15 Uhr wird auf einer Großbildleinwand das DFB-Pokal-Finale zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund übertragen. Neben Bayernliga-Fußball, DJ-Party und Public Viewing präsentieren die Grabfeld-Gallier an diesem Tag auch kulinarische Leckereien.

Freilich hat der Sport ebenfalls seine attraktiven Seiten, weil die Oberpfälzer mit guter Form ins Grabfeld reisen. Die vergangenen beiden Partien gegen den Meister aus Bayreuth und einen bärenstarken SSV Jahn Regensburg konnte die Speer-Truppe für sich entscheiden. Damit hat sich die DJK Luft im Abstiegskampf verschafft und hält nun alle Zügel in der Hand, zwei Punkte aus den beiden Abschlussspielen reichen der DJK.

Letztes Ragati-Spiel

Bei den Galliern herrscht vor dem letzten Heimspiel Abschiedsstimmung. TSV-Trainer Hansjürgen Ragati steht zum letzten Mal zuhause an der Seitenlinie, denn der Coach hört bekanntlich am Saisonende auf. Die Losung für die Gallier lautet daher, dem Cheftrainer, der über drei Jahre auf der Kommandobrücke der Grabfelder stand, einen würdigen Abschied zu bereiten. Bis auf André Rieß kann der TSV-Coach auf alle Spieler zurückgreifen. Ragati hofft, dass sich Simon Heim in seinem letzten Heimspiel für die Bardorfer sich gut verabschiedet. Der Fladunger wechselt zum Würzburger FV. Mit einem Dreier würde die Stimmung für das Abschlussfest steigen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren