Hohenroth bei Bad Neustadt an der Saale

Scheuplein Bau dankt seinen Mitarbeitern

"Wer Gutes bekommt, der bedankt sich auch", so das Motto von Karina Scheuplein, Inhaberin von Scheuplein-Bau Dürrnhof. Zusammen mit Ehemann Frank lud sie zum 60-jährigen Bestehen des Unternehmens die rund 30 Mitarbeiter und deren Partner zur Jubiläumsfeier nach Querbachshof ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Partl
Foto: Partl
Für den Erfolg eines Unternehmens stünden erfahrungsgemäß mit an vorderster Front die Mitarbeiter, die gute Arbeit leisten und auf die man sich verlassen kann. "Unser Dankeschön soll ein Sonnenstrahl im Licht eures Lebens sein", sagte sie zum Empfang im Querbachshofer Gasthaus zur Sonne. In Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels äußerte sich Karin Scheuplein froh über die aktuelle Belegschaft, die jederzeit an Ort und Stelle sei, wenn sie gebraucht werde. "In guten wie in schlechten Zeiten", meinte die Chefin.

Senior Rudolf steht dem jungen Ehepaar noch immer mit Rat und Tat zur Seite. Peter Scheuplein baute den Betrieb vor nunmehr 60 Jahren ursprünglich in Herschfeld auf, bevor ihn Sohn Rudolf mit Gattin Maria in den 1990er Jahren nach Dürrnhof verlegte und dort kontinuierlich weiter ausbaute. Aktuell wird er von Frank und Karina Scheuplein, beide Maurermeister, fortgeführt.


Mit den beiden Söhnchen Leander (zwei Jahre) und Aurel (vier Monate) scheint auch die vierte Generation bereits gesichert zu sein. Anlässlich des Jubiläums stand auch die Ehrung von drei Mitarbeitern an, die dem Unternehmen jeder über 20 Jahre die Treue hält: Edgar und Norbert Schneyer (Hollstadt) sowie Hilmar Benkert (Wollbach).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren