Ostheim vor der Rhön
Fahrradunfall

Junge von Lkw in Ostheim angefahren: Er war unvorsichtig und hatte Kopfhörer im Ohr

Mit Kopfhörern im Ohr fuhr er auf seinem Fahrrad falsch herum in eine Einbahnstraße und ignorierte die Vorfahrt eines Lkw: Der Fahrer konnte nicht mehr bremsen und erfasste den Jungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 14-jähriger Jugendlicher ist in Ostheim mit Kopfhörern im Ohr falsch in eine Einbahnstraße gefahren. Ein Lkw-Fahrer konnte nicht mehr bremsen. Symbolbild: Paul Zinken/dpa
Ein 14-jähriger Jugendlicher ist in Ostheim mit Kopfhörern im Ohr falsch in eine Einbahnstraße gefahren. Ein Lkw-Fahrer konnte nicht mehr bremsen. Symbolbild: Paul Zinken/dpa

Unfall wegen Kopfhörer im Ohr: Seine Unvorsichtigkeit wird ihm eine Lehre sein: Ein Jugendlicher ist am Dienstagnachmittag in Ostheim (Landkreis Rhön-Grabfeld) mit Kopfhörern im Ohr Fahrrad gefahren und von einem Lkw angefahren worden. Er wurde leicht verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Missachtung mehrer Verkehrsregeln: Jugendlicher von Lkw erfasst

Der 14-Jährige fuhr falsch herum in eine Einbahnstraße und übersah einen vorfahrtsberechtigten Tanklastwagen. Der Fahrer des Lkws konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer nicht mehr verhindern.

Schmerzen in Bein und Brustkorb - Rettungshubschrauber war im Einsatz

So krachte der Junge in die rechte Seite des Fahrzeugs und stürzte. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn nach Klagen über Schmerzen im Bein und Brustkorb in das Klinikum Fulda.

Im unterfränkischen Burgebrach verletzte sich erst vor Kurzem ein 16-Jähriger bei einer Kollision schwer.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.