Laden...
Bad Neustadt an der Saale
Polizeieinsatz

Wohnungsdurchsuchung in Bad Neustadt: Große Menge Amphetamin sichergestellt

Am Dienstag wurde in Bad Neustadt an der Saale eine Wohnung durchsucht: eine große Menge Betäubungsmittel wurde sichergestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Thomas Frey/dpa
Symbolbild: Thomas Frey/dpa
Beamte der Polizeiinspektion Bad Neustadt an der Saale sind am Dienstag bei einer Wohnungsdurchsuchung auf eine große Menge Betäubungsmittel gestoßen, wie die Polizei berichtet. Ein 36-jähriger Bekannter der Wohnungsinhaberin sitzt in Untersuchungshaft.

Am Dienstagvormittag stellten Beamte bei der Personenkontrolle einer 28-Jährigen zunächst eine geringe Menge Amphetamin sicher. Im Anschluss wurde über das Amtsgericht Schweinfurt ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der Beschuldigten erwirkt.


Lebensgefährte in Untersuchungshaft

Die Durchführung der Durchsuchung erfolgte durch mehrere Einsatzkräfte der Bad Neustädter Dienststelle unter Einbindung eines Diensthundeführers. Die Beamten fanden in der Wohnung ein Paket mit ca. 880 Gramm Amphetamin, verschiedene Messer, zwei Pfeffersprays, sowie professionelle Handelsutensilien.
Der 36-jährige Lebensgefährte der Beschuldigten, bei dem es sich offensichtlich um den Besitzer der Betäubungsmittel handelt, wurde daraufhin vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Schweinfurt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt geführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte im Laufe des Mittwochs dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Schweinfurt vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren