Bad Neustadt an der Saale

Spiel und Spaß beim Sport

Schüler hatten das Programm selbst ausgearbeitet
Artikel drucken Artikel einbetten
Torwand-Schuss: Beim Sporttag der Wirtschaftsschule für Schüler der Herbert-Meder-Schule waren alle mit Begeisterung dabei.  Foto: Stefan Kritzer
Torwand-Schuss: Beim Sporttag der Wirtschaftsschule für Schüler der Herbert-Meder-Schule waren alle mit Begeisterung dabei. Foto: Stefan Kritzer
Einen Projekttag lang haben Schüler der Staatlichen Wirtschaftsschule Schüler der Herbert-Meder-Schule aus Unsleben zum Sport eingeladen. In der Dreifachturnhalle gab es bei verschiedenen Sportarten Pokale und Medaillen zu gewinnen. Doch um sportliche Ehren ging es hierbei eigentlich nicht. Viel mehr, um gemeinsam einen Schultag lang viel Spaß beim Sport zu haben.

"Für die Schüler der Wirtschaftsschule ist es Projekttag, für uns ist es nur Spaß", sagte der Schulleiter der Herbert-Meder-Schule, Dr. Peter Heinrich in der Dreifachturnhalle. Nicht weniger als 75 Schüler des Förderzentrums für geistige Entwicklung hatte Heinrich auf Einladung der Wirtschaftsschule mitgebracht, um einen Schultag Sport auf die heitere Art und Weise zu ermöglichen.



Schüler freuen sich

"Das ist der nunmehr dritte Sporttag und unsere ganze Schule freut sich schon lange vorher darauf", sagte Heinrich. Ein Kurzsprint durch die Halle, ein Weitsprung aus dem Stand heraus, ein Geschicklichkeitswurf und ein Zielwurf galt es in der Turnhalle zu absolvieren. Fünfzehn Schülerinnen und Schüler aus den 10. Klassen der Staatlichen Wirtschaftsschule hatten das Programm für den Sporttag ausgearbeitet. Daneben gab es Torwandschießen, Büchsenwerfen oder die "Reise nach Jerusalem" zum Zeitvertreib. Ein Projekt muss jeder Zehntklässler begleiten und ausarbeiten, wie die projektleitende Lehrerin Nadine Curella bestätigte. Der Sporttag gehört zu den Projekten, die richtig gut angenommen werden und für leuchtende Augen bei den Schülern der Herbert-Meder-Schule sorgen. Neben den 15 Schülern aus der Projektarbeit, die vor dem Sporttag zu Infozwecken der Herbert-Meder-Schule einen Besuch abstatteten, sind weitere 25 mit Organisationsaufgaben beschäftigt. Für die Verpflegung sorgen die Wirtschaftsschüler ebenso wie für eine Reihe an Sponsoren, die das Projekt finanziell begleiten.



Pokale und Medaillen

So gab es für die besten Leistungen in drei Altersklassen Pokale und Medaillen. Alle Teilnehmer der Herbert-Meder-Schule bekamen Urkunden und obendrein gab es zwei Badmintonsets und einen Fußball zu gewinnen. Doch, wie gesagt, um Ehrungen und Preise ging es nur am Rande. Der sportliche Spaß stand bei diesem Projekt mit Vorbildcharakter eindeutig im Vordergrund.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.