Heustreu
Hoher Sachschaden

Scheune in Ortsmitte von Heustreu abgebrannt

Der Brand einer Scheune samt Nebengebäude in der Ortsmitte von Heustreu am Montagabend hat einen Sachschaden in sechsstelliger Höhe verursacht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein verletzter Mitarbeiter und ein Sachschaden vermutlich im sechsstelligen Bereich sind die Bilanz des Brandes einer Firmenhalle im Industriegebiet von Kleinwallstadt, so die Polizei. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Ein verletzter Mitarbeiter und ein Sachschaden vermutlich im sechsstelligen Bereich sind die Bilanz des Brandes einer Firmenhalle im Industriegebiet von Kleinwallstadt, so die Polizei. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Aus bislang unbekannter Ursache kam es nach derzeitigen Erkenntnissen zu einem Feuer an einem in der Scheune geparkten Fahrzeug, die Flammen griffen dann auf das Gebäude über. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernimmt die Ermittlungen.

Die in Flammen stehende Scheune war gegen 20:20 Uhr von zwei Zeugen bemerkt worden. Der Bewohner des Hofes in der Mühlstraße hatte gegen 20:00 Uhr einen älteren Kleintransporter in der Scheune abgestellt. Vieles spricht dafür, dass im Bereich des Fahrzeuges ein Feuer ausbrach, das sich dann zunächst auf die gemauerte Scheune ausbreitete. Das Gebäude war in den vergangenen Jahren aufwändig renoviert worden, unter anderem war eine Werkstatt eingerichtet worden.

An die Scheune ist ein Nebengebäude angebaut, das durch den Brand ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde. Glücklicherweise konnten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren ein Übergreifen der Flammen auf das mit dem Nebengebäude verbundene Wohnhaus verhindern. Rund 170 Mann der Feuerwehren aus elf umliegenden Gemeinden waren im Einsatz. Um vereinzelte Glutnester abzulöschen war es unter anderem nötig, das Dach abzudecken und auch die dort montierte Photovoltaikanlage zu entfernen.

Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden, wird aber im sechsstelligen Bereich liegen. Die Löscharbeiten der Feuerwehren dauern an und werden sich voraussichtlich noch bis nach Mitternacht hinziehen. pol/tos


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren