Laden...
Bad Neustadt an der Saale
Körperverletzung

Pfeffersprayattacke in Bad Neustadt

Ein Mann aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld steht im dringenden Verdacht, am späten Freitagabend in einer Gaststätte in Bad Neustadt/Saale mit Pfefferspray hantiert zu haben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz
Ein Gastwirt hatte sich eine halbe Stunde vor Mitternacht bei der Polizei gemeldet und einen Vorfall mit Pfefferspray mitgeteilt. Als eine Streifenbesatzung der Polizei Bad Neustadt/Saale an dem Lokal in der Roßmarktstraße eintraf, hielten sich dort etwa 20 Personen vor der Gaststätte auf. Die Fenster und Türen des Lokals waren zum Lüften geöffnet. Bereits vom Wirt gab es erste Hinweise auf den 24-Jährigen, wonach dieser ein Pfefferspray in der Gaststätte eingesetzt habe. Dies teilt die Polizei mit.

Nach anfänglichen Widersprüchen, die auch auf falschen Aussagen der beiden Begleiter des Beschuldigten beruhten, legte der 24-Jährige doch ein Geständnis ab. Er führte die Beamten dann auch zu der Stelle, wo er das Pfefferspray an der Stadtmauer mittlerweile vergraben hatte.

Der Mann musste die Polizisten dann zur Dienststelle begleiten.
Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurde bei ihm ein Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert von fast 1,5 Promille ergab. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte dann wieder entlassen.

Mittlerweile sind drei Personen bekannt, die aufgrund des Pfeffersprayeinsatzes Augenreizungen erlitten hatten. Es ist aber davon auszugehen, dass die Zahl der Betroffenen höher liegt. Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Bad Neustadt/Saale bittet jetzt weitere Geschädigte, die ebenfalls Verletzungen davongetragen haben, sich unter 09771/606-130 zu melden.

Auch gegen die beiden Begleiter des 24-Jährigen wird jetzt wegen ihrer falschen Angaben u.a. wegen versuchter Strafvereitelung ermittelt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren