LKR Rhön-Grabfeld

Feines Schlammbad!

Mit dem Truck durch das Gelände - "Abenteuer und Allrad" war voller Erfolg
Artikel drucken Artikel einbetten
Schon zum zweiten Mal dabei: Ludvig Petersson und Häkan Lindström aus Schweden.  Fotos: Anja Vorndran
Schon zum zweiten Mal dabei: Ludvig Petersson und Häkan Lindström aus Schweden. Fotos: Anja Vorndran
Mit ihrem Motto "Alles was wir wollen" hatten die Macher der diesjährigen "Abenteuer und Allrad" allerhand versprochen und, sie haben ihr Versprechen gehalten: An vier Tagen bescherte die Offroadmesse Spaß für Fans und Familie aus aller Herren Länder.

Englisch, Spanisch, Schwedisch, Französisch, Italienisch, Griechisch, Russisch, Polnisch und so weiter und so fort - bei der "Abenteuer und Allrad" verkehrt internationales Publikum. Nicht wenige, die vor 19 Jahren zum ersten Mal auf dem Gelände waren, sind heute mit Kind und Kegel zu Gast.
In diesem Jahr begeisterte TV-Moderator und Sachbuchautor Ralph Caspers am Familiensonntag die kleinen Besucher und deren Begleiter. In der Hauptsache gehört das Gelände aber nach wie vor den starken Jungs (und Mädels), PS Boliden, Jeeps und all den anderen Sachen, die das Leben off-road glücklich machen. 250 internationale Aussteller zeigten ihre Schätze auf dem 110.000 Quadratmeter großen Gelände. 56500 Gäste überzeugten sich in diesem Jahr, was alles geht in Sachen unterwegs sein, zu Hause oder in fernen Ländern. Die weiteste Anfahrt hatte Lucera Valencia Quispe - sie kommt aus Peru und ist schon einhalbes Jahr unterwegs. Neben einer Urkunde erhielt sie lebenslangen freien Eintritt zur "Abenteuer und Allrad".
Anja Vorndran

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.