Laden...
Bischofsheim an der Rhön
Aktion

Die Maus im Wunderhaus

"Mit der Maus ins Wunderhaus" - mit diesem Slogan lädt das Haus der kleinen Wunder in Bischofsheim heute, Mittwoch, 3. Oktober, zum "MausTag" ein. Offiziell wird der Tag "Türöffner-Tag" genannt, da an diesem Tag MausFans für MausFans ihre Türen öffnen, Kinder und ihre Familien einladen, hinter sonst verschlossenen Türen zu schauen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Matthias Wild und sein Mitmach-Museum sind da natürlich mit dabei. Auf den "Türöffner-Tag" aufmerksam geworden, beschloss Wild sich sogleich anzumelden. Bislang ist er der einzige im Landkreis Rhön-Grabfeld und auch darüber hinaus. Die nächstliegende "Maus-Tag-Angebote" finden sich in Flieden und Obersinn. "Ich bin immer auf der Suche nach etwas Neuem. Und die Sache mit der Maus hat mich gleich interessiert."
Eine wichtige Frage, die Matthias Wild gestellt wird, seit das Plakat mit der berühmten orangefarbenen Maus das Wunderhaus ziert: Ob die Maus denn selbst nach Bischofsheim kommen wird und auch den blauen Elefant mitbringt? "Vorgesehen ist es nicht", sagt Wild.

Aber auch wenn die Maus nicht höchstpersönlich mit dem Augen klappern wird, lohnt sich der Besuch trotzdem. Denn es wird nicht nur die reguläre Ausstellung zu besuchen sein, sondern der Blick hinter die Kulissen des Mitmach-Museums wird ermöglicht.

Es gibt einen Maus- und Elefanten-Bastelworkshop und einen Naturspaziergang rund um die Sinne. Erstmals darf der Dunkelbereich des Museums, wo man sonst nichts sieht und alles ertasten muss, mit Taschenlampen erforscht werden. Besonders Mutige dürfen sich in der Dunkelbar als "Barkeeper" ausprobieren. In einem Workshop besteht die Möglichkeit zu lernen, wie man im Dunklen Geldscheine und Münzen erkennt. Bundesweit findet der "Türöffner-Tag" zum zweiten Mal statt. Im Juli 2011 wurde er erstmals anlässlich des 40. Maus-Geburtstages gefeiert.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren