Hollstadt
Unfall

Bus- und Autofahrerin verhindern geistesgegenwärtig Kollision

Die schnelle Reaktion zweier Verkehrsteilnehmerinnen hat einen Frontalzusammenstoß verhindert, als eine 35-Jährige an einer unübersichtlichen Stelle bei Hollstadt einen Schulbus überholen wollte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Marcus Führer dpa/lby
Symbolfoto: Marcus Führer dpa/lby
Viel Glück hatten die Beteiligten eines Verkehrsunfalles am Dienstagvormittag auf der B 279 zwischen Wülfershausen und Hollstadt. Eine 35-Jährige fuhr hinter einem Schulbus her, der mit 28 Schülern besetzt war. An einer unübersichtlichen Stelle versuchte die Frau den Schulbus zu überholen, übersah dabei allerdings ein entgegenkommendes Auto, das von einer 29-Jährigen gesteuert wurde.

Sowohl die 29-Jährige Autofahrerin, als auch die Busfahrerin reagierten hervorragend, indem sie ihre Fahrzeuge möglichst weit nach außen steuerten und der Überholerin somit eine Gasse bildeten, da ein Abbremsen der Fahrzeuge nicht mehr möglich war. Beim Durchfahren der Gasse touchierte die Unfallverursacherin den entgegen kommenden Pkw und den Schulbus.

Ohne weitere Schäden zu nehmen, konnten anschließend alle Beteiligten auf der Fahrbahn stoppen. Die 29-jährige Frau erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen im Rückenbereich. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Die 28 Schulkinder kamen mit dem Schrecken davon und wurden mit einem Ersatzbus an der Unfallstelle abgeholt.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren