Bad Neustadt an der Saale
Gesichtsverletzungen

Betriebsunfall in Bad Neustadt: 50-Jähriger verletzt sich schwer

Wohl wegen eines Defekts an einem Schmelzofen ist es am Montagvormittag zu einem schweren Betriebsunfall gekommen. Ein Arbeiter wurde durch eine Stichflamme am Kopf verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik transportiert werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Marcus Brandt/dpa
Symbolfoto: Marcus Brandt/dpa
Gegen 09:30 Uhr hatte sich laut Polizeibericht auf dem Firmengelände in der Industriestraße der Unfall ereignet. Der 50 Jahre alte Mitarbeiter der Firma war an einem Schmelzofen für Aluminium tätig. Aus noch nicht genau bekannter Ursache hatte sich Gas entzündet und eine Stichflamme traf den Arbeiter im Gesicht. Der Verletzte zog sich schwere Verbrennungen zu und wurde vor Ort durch den Betriebsarzt betreut. Ein Hubschrauber flog den Schwerverletzten anschließend in eine Spezialklinik.

Ein Verschulden des Arbeiters bzw. eines weiteren Mitarbeiters kann zum jetzigen Zeitpunkt bereits ausgeschlossen werden. Vieles spricht für einen technischen Defekt. In die Ermittlungen der Polizeiinspektion Neustadt an der Saale sind die Berufsgenossenschaft sowie das Gewerbeaufsichtsamt bereits eingebunden.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.