Heustreu
Unfall

18-Jährige von Auto erfasst und schwerst verletzt

Bei einem Verkehrsunfall ist am Samstagabend eine Fußgängerin schwer verletzt worden. Die 18-Jährige war beim Überqueren der Staatsstraße 2445 bei Heustreu (Landkreis Rhön-Grabfeld) von einem Auto erfasst worden. Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Rinklef
Symbolbild: Rinklef
Der schwere Unfall ereignete sich kurz vor 19:00 Uhr am Ortsende von Heustreu in Richtung Mellrichstadt. In diesem dunklen Bereich hatte die 18-Jährige zusammen mit einer Bekannten die Fahrbahn der früheren Bundesstraße 19 in Richtung eines gegenüberliegenden Parkplatzes überquert. Dabei war die junge Frau von einem Mercedes erfasst worden, mit dem ein 50-Jähriger aus dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Richtung Bad Neustadt/Saale unterwegs war.

Durch die Wucht des Aufpralls erlitt die aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld stammende Fußgängerin schwerste Verletzungen. Die 18-Jährige wurde an Ort und Stelle von einem Notarzt versorgt und dann mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Würzburg geflogen.
Die Begleiterin der Schwerverletzten kam mit dem Schrecken davon.

Um das Unfallgeschehen genau rekonstruieren zu können, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt eine Sachverständige hinzugezogen. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme blieb die Staatsstraße 2445 komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von der Feuerwehr umgeleitet. pol

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.