Bamberg

Auch winterharter Rosmarin verträgt keinen Frost

Rosmarin kann in milden Wintern durchaus bei uns im Freien überleben, da er einige Frostgrade verträgt. Bei großen und lang andauernden Frösten sollte er aber in einem kühlen Gewächshaus oder Hausflur eingewintert werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Archiv
Symbolbild: Archiv
Selbst die von Züchtern als winterhart bezeichneten Sorten halten noch nicht das, was versprochen wird. Rosmarin möchte nach Möglichkeit im Freien stehen. Frost in Verbindung mit Sonneneinstrahlung mag der immergrüne Strauch überhaupt nicht. Dann vertrocknen seine nadelförmigen Blätter und die Pflanze treibt im Frühjahr nicht mehr aus. Die gefährlichste Zeit ist der ausgehende Winter mit Minusgraden in der Nacht und tagsüber durch starke Sonneneinstrahlung.
Verwandte Artikel