Lichtenfels

Yogaübungen gegen Verstopfung der Nase

Yogaübungen und das Verhindern von starken schnäuzen sollen gegen Verstopfungen der Nase helfen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Mathias Erlwein
Symbolbild: Mathias Erlwein
Es gibt eine uralte und erprobte Yogaübung gegen Verstopfung der Nase. Damit sind jetzt besonders viele Menschen belastet.

Man muss nur die Luft durch die Nase in den Rachen laut hörbar einziehen, so dass es auch in den Nasennebenhöhlen richtig bebt. Gleich danach ist schon Linderung zu verspüren. Natürlich sollte man diese Methode, die nicht den feinen Sitten entspricht, allein anwenden wie z. B. beim Autofahren. Die Nebenhöhlen werden so richtig befreit und durchmassiert. Es gilt, diese Methode immer gleich dann anzuwenden, so bald ein Anflug von einer Verstopfung zu spüren ist.

Auch etwas anderes ist sehr wichtig: Niemals sollte man zu stark in das Taschentuch schnäuzen. So wird Flüssigkeit, die mit Bakterien oder Viren verseucht sein kann, kräftig in die Nebenhöhlen gedrückt und sorgt dort für die verschiedenen Entzündungen.
Verwandte Artikel