Narzissen sind Einzelgänger

Osterglocken und andere Narzissen sind Einzelgängern und mögen andere Vasenblumen nicht. Sie sondern einen Schleim ab, der anderen Blütenstielen die Poren verstopft und die Blumen welken lässt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Hänseler
Da nach drei Tagen die Narzissen keinen Schleim absondern, dürfen sie mit anderen Blumen wieder zusammengestellt werden. Aber auch wenn sie einzeln stehen, ist es vorteilhaft, in den ersten drei bis vier Tagen täglich das Vasenwasser zu wechseln, bis die Absonderung abgeschlossen ist.
Damit die, in den Gärtnereien angetriebenen Frühjahrsblüher wie Tulpen und Osterglocken möglichst lange blühen, sind sie nachts auf jeden Fall in einen kühlen Raum zu stellen oder bei milden Wetter, sogar ins Freie. Es handelt sich nämlich um Freilandpflanzen, die beheizte Räume und vor allem die große Hitze in der Nähe von Heizkörpern nicht gut vertragen.
Verwandte Artikel