Bamberg

Kletterpflanzen heben die Laune

Kaum eine andere Pflanzengruppe lässt sich so vielseitig verwenden wie die der Kletter- und Schlingpflanzen. Mit ihnen kann man ein Stück verloren gegangene Natur und Romantik zurück holen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Begrünte Wände bilden eine große ästhetische Bereicherung und haben einen positiven Einfluss auf die Psyche. In einer tristen Betonwüste dagegen stauen sich Ärger und Aggression auf. Frühere Generationen scheuten sich viel weniger, Klettergehölze so wie Obstspaliere zur Verschönerung ihrer Häuser, des Gartens oder ganzer Dörfer zu verwenden. Das beweisen alte Fotografien oder Ortsansichten auf Postkarten. Eine große Portion von Fingerspitzengefühl muss aber vorhanden sein, um Rankgewächse und Spaliere richtig einordnen zu können. Meistens ist eine gute Beratung notwendig, um Unsicherheiten auszuräumen. Die Angst vor Bauschäden verhindert oft die Ausbreitung dieser Begrünungskultur.

Das schöne Klettergehölz Trompetenblume (Campsis) ist sehr frostempfindlich und wird am besten erst jetzt behandelt. Ein starker Rückschnitt der Seitentriebe auf etwa drei Knospen regt zu neuer Blütenpracht an.
Verwandte Artikel