Lichtenfels
Säulenobstbäume

Gartentipps: Der Schnitt bei Säulenobstbäumen

Der Sommerschnitt der Säulenbäume bremst das Wachstum. Vor allem die Säulenbirnen und -kirschen sollten Anfang Juli gekürzt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Sommerschnitt der Säulenbäume bremst das Wachstum. Vor allem die Säulenbirnen und -kirschen sollten Anfang Juli gekürzt werden. Foto: Jupp Schröder
Der Sommerschnitt der Säulenbäume bremst das Wachstum. Vor allem die Säulenbirnen und -kirschen sollten Anfang Juli gekürzt werden. Foto: Jupp Schröder
Säulenobstbäume werden immer beliebter. Schon im zweiten Jahr blühen die kurzen Fruchtspieße am Stamm und tragen bald darauf die ersten Früchte. Die schlanken Säulenäpfel brauchen in der Regel keinen Schnitt.

Bei Säulenbirnen und -kirschen erscheinen im Sommer aber öfter längere Seitentriebe. Diese sollten Anfang Juli bis auf ungefähr zehn Zentimeter gekürzt werden. Steile Konkurrenztriebe, die sich an der Spitze entwickeln können, werden ganz entfernt. Ein Schnitt im ausgehenden Winter ist nicht ratsam, da dieser einen starken Neuaustrieb verursacht. Der Sommerschnitt bremst das Wachstum. Die meisten Sorten sollten eher früh geerntet werden, da sie bei voller Reife schnell weich werden.