Zirndorf
Übergriff

24-Jähriger grölt ausländerfeindliche Parolen nach Kirchweih in Seukendorf und rastet komplett aus

Ein 24-Jähriger rief auf dem Heimweg von der Seukendorfer Kirchweih ausländerfeindliche Parolen. Als ihn Zeugen ansprachen, griff er diese an und beleidigte sie und eintreffende Polizisten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 24-Jähriger rastet aus, als ihn Passanten auf sein Verhalten ansprechen. Symbolfoto: Christopher Schulz
Ein 24-Jähriger rastet aus, als ihn Passanten auf sein Verhalten ansprechen. Symbolfoto: Christopher Schulz

Auf dem Heimweg von der Seukendorfer Kirchweih soll der 24-jährige am Sonntag gegen 2 Uhr morgens ausländerfeindliche Parolen gegrölt haben. Als Zeugen ihn darauf ansprachen, schlug er unvermittelt auf zwei Menschen ein und beleidigte diesem, wie die Polizei mitteilte.

24-Jähriger rastet aus: Er beleidigte die Polizisten und beschädigte das Polizeiauto

Bei seiner Festnahme durch eine Polizeistreife wehrte sich der Mann dann massiv und trat mehrfach um sich. Er beschädigte das Polizeifahrzeug und riss einem Beamten die Schulterklappen ab und beleidigte ihn mit diversen Schimpfworten. Ein weiterer Beamter wurde durch die Widerstandshandlungen leicht verletzt, blieb aber dienstfähig.

Der 24-Jährige wurde zur Dienststelle gebracht, wegen Beleidigung, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstands angezeigt und anschließend seiner Mutter übergeben.

In Nürnberg rastete ein 16-Jähriger Jugendlicher aus, als ihm ein Mann helfen wollte.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.