Nürnberg
Relaxen

Zeit für Wellness: 5 Thermen rund um Nürnberg - hier entspannt es sich am besten

Wellness rund um Nürnberg: Bei schlechtem Wetter etwas unternehmen und sich gleichzeitig vom Alltags-Stress erholen. Das geht am besten bei einem Thermen-Besuch. In der Nürnberger Umgebung warten diese 5 Thermen auf Sie.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die lange Saunanacht - Fiesta de la Primavera Fürthermare - in Fürth lädt zum Entspannen ein.Symbolfoto: Studio Waldeck, Scheinfeld
Die lange Saunanacht - Fiesta de la Primavera Fürthermare - in Fürth lädt zum Entspannen ein.Symbolfoto: Studio Waldeck, Scheinfeld

Thermen bei Nürnberg: Für die Tage, an denen man nicht einmal den Hund vor die Tür scheuchen möchte, aber trotzdem etwas unternehmen möchte, sind Thermen genau das richtige Ausfugziel. In warmen Wasser entspannen und für einen Tag den Alltag vergessen, geht hier besonders gut und ist auch noch gesund. Im Nürnberger Umfeld gibt es fünf Thermen.

1. Kristall Palm Beach

Mit dem Auto nur 25 Minuten von Nürnberg entfernt, im Stadtteil Stein bei Nürnberg findet man das Kristall Palm Beach. Es ist weitaus mehr als nur eine Therme. Mit einem großen Wellenbecken, Sportbecken und Außenbecken lockt es Familien. Auch das Rutschen-Angebot ist hier besonders groß. Auf 1,6 Kilometern ist für jeden etwas dabei, auch für richtige Adrenalin-Junkies.

Ausstattung:

Das Thermalbad verfügt über drei Innenbecken und ein Außenbecken, die mit 33 bis 38 Grad warmen Wasser zum Entspannen einladen. Im Mittelpunkt stehen hier die Kristalle, die dem Wasser ihre heilende Wirkung verleihen. So gibt es ein Bergkristall-Massagebecken, eine Rosenquarz-Heißwassergrotte und das neue Lithium-Amethyst-Sprudelbecken. Das Außenbecken ist unter dem Namen Pfarrer-Kneipp-Außenbecken zu finden und verspricht wohltuende Mineralien für Körper und Geist.

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.: 9:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Fr. & Sa.: 9:00 Uhr bis 24:00 Uhr

Eintrittspreise:

2 Stunden: 15,90 €

4 Stunden: 18,90 €

Tageskarte: 21,90 €

Beim Thermenbesuch kommen noch 2,00 € Aufschlag hinzu.

Der Aufschlag für die Saune beträgt: 5,00 €.

Adresse:

Albertus-Magnus-Straße 29

90547 Stein

Anfahrt:

Entweder über die Südwesttangente bei der Ausfahrt N.-Röthenbach/N. Schweinau/N.-Eibach und dann links weiter nach Stein fahren auf der Deutenbacher Straße, bis man rechts abbiegt auf die Albertus-Magnus-Straße. Alternativ kann auch die Schweinfurter Hauptstraße aus dem Zentrum entlang gefahren werden bis diese über die Südwesttangete führt und man weiter der Deutenbacher Straße folgt. Die B14 führt auch durch Stein und bietet eine Möglichkeit, das Palm Beach bequem zu erreichen.

Internetseite:

2. Fackelmann Therme Hersbruck

Bei den Arbeiten für eine Diplomarbeit wurde in Hersbruck Thermalwasser vermutet. Im Jahr 2000 bei den anschließenden Bohrungen stieß man auf 40.000 Jahre altes Thermalwasser, das sich in 700 Metern Tiefe verbirgt. Man geht davon aus, dass das Wasser aus einem vorzeitalterlichen Meer stammt. Kurz nach der Entdeckung des Wassers wurde ein Nürnberger Architekt mit dem Bau der "Frankenalb Therme" beauftragt. Diese wurde im Jahr 2005 eingeweiht.

Fünf Jahre später änderte sich der Name in "Fackelmann Therme Hersbruck", da Fackelmann den Umbau finanzierte. Die Therme befindet sich direkt neben dem Städtischen Freibad und wird im Sommer mit diesem verbunden. Das Wasser in der Fackelmann Therme ist staatlich anerkanntes Heilwasser. Es ist ein Natrium-Chlorid-Wasser, das mit 29,4 Grad aus der Quelle entspringt.

Ausstattung:

Die kleine aber feine Therme verfügt über zwei Innenbecken, die mit 34 Grad warmen Heilwasser und ein Außenbecken mit 36 Grad Temperatur, zum Verweilen einladen. Vom Außenbecken aus hat man einen unvergleichlichen Blick auf die Pegnitzauen und die umliegenden Hügel des Nürnberger Lands.

Die Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 9:00 Uhr - 22:00 Uhr

Mai - Sept:

Sa.: 10:00 Uhr - 22:00 Uhr

So: 9:00 Uhr - 20:00 Uhr

Okt. - April:

Sa.: 10:00 Uhr - 23:00 Uhr

So.: 9:00 Uhr - 22:00 Uhr

Eintrittspreise:

3 Stunden: 10,50 €

Tageskarte: 14,00 €

Happy Hour: 9,50 € (Eintritt 2 1/2 Stunden vor Betriebsende)

Für die Sauna inklusive Eintritt fürs Bad kommen noch 6,00 € hinzu.

Adresse:

Badstraße 16

91217 Hersbruck

Anfahrt:

Von Nürnberg aus auf die A3 Richtung Regensburg/Amberg fahren und bis zum Autobahnkreuz Nürnberg fahren. Dort abfahren und der A9 bis zur Ausfahr Lauf/Hersbruck folgen. Ab da weiter auf der B14 fahren und in Hersbruck die Nürnberger Straße nehmen bis zur Amberger Straße und dort rechts auf die Badstraße abbiegen.

Genau so lange wie mit dem Auto ist man in diesem Fall auch mit der Bahn unterwegs. Man muss allerdings ein wenig laufen.

Internetseite :

3. Franken Therme Bad Windsheim

Für die Franken Therme in Bad Windsheim kann man auch eine weitere Anfahrt in Kauf nehmen. Seit 2005 können die Gäste dort entspannen und dem Alltag entfliehen.

Ausstattung:

Das Thermalbad ist mit vier Thermal-Sole-Becken im Innenbereich, die unterschiedlich hohe Anteile an Solekonzentration haben, ausgestattet. Das Wasser jedes Beckens kommt aus einer anderen Quelle. Die Temperaturen der Becken liegen zwischen 32 und 36 Grad. Außerdem gibt es ein Ruhehaus und ein Wasserbetten-Ruhehaus. Draußen findet man ein Außenbecken und einen Salzsee, auf dem man sich treiben lassen kann, außerdem gibt es einen Thermengarten.

Öffnungszeiten:

Täglich 9:00 Uhr - 22:00 Uhr

Eintrittspreise:

2,5 Stunden: 11,00 €

3,5 Stunden: 12,50 €

4,5 Stunden: 14,00 €

Tageskarte: 17,00 €

Der Aufschlag für den Besuch des Salzsees beträgt 2,50 € und für die Saunalandschaft 5,00 €.

Adresse:

Erkenbrechtallee 10

91438 Bad Windsheim

Anfahrt:

Bad Windsheim liegt im Zentrum der Autobahnspange A3/A6/A7. Von Norden/Süden auf der A 7 Ausfahrt Bad Windsheim, dann über die B 470 nach Bad Windsheim. Von Westen/Osten auf der A 6 Ausfahrt Ansbach, dann über die B 13 und B 470 nach Bad Windsheim. Die Franken Therme Bad Windsheim ist auf den Bundesstraßen B 13 und B 470 und innerorts ausgeschildert

Internetseite:

Ideen für ein ganzes Wellness Wochenende in Franken finden Sie hier: Ein Wellness-Wochenende als Geschenk: Unsere Tipps für Wellness-Hotels in Franken

4. Fürthermare

Nicht weit von Nürnberg ist das fürthermare in Fürth. Das Thermal- und Spaßbad wurde im Jahr 2007 im Zuge des 1000-jährigen Stadtjubiläums erbaut und nahm im Oktober Betrieb auf. Genau zwischen dem Hallensportbad Scherbsgrabenbad und dem Fürther Freibad ergänzt das fürthermare das Schwimm- und Wellnessangebot in Fürth perfekt. Auf insgesamt 11.819 qm Fläche können es sich alle Besucher gut gehen lassen.

Ausstattung:

Der Thermenbereich verfügt über fünf Innenbecken, einem Außenbecken und der Solegrotte. In der Solegrotte kann man bei Unterwassermusik schwerelos durchs Wasser schweben. Das Wasser im Fürther Mare kommt aus der Kleeblatt -Quelle und hat Heilwassercharakter.

Öffnungszeiten:

Täglich von 10:00 Uhr bis 23:00 Uhr, Einlass bis 22:00 Uhr

Preise:

Normaltarif: Wochenende, Feiertage, Schulferien

2 Stunden: 11,00 €

4 Stunden: 13,00 €

Tageskarte: 18,00 €

Werktagstarif: Montag - Freitag

2 Stunden: 9,50 €

4 Stunden: 11,50 €

Tageskarte: 16,00 €

Adresse:

Scherbsgraben 15

90766 Fürth

Anfahrt:

Mit dem Auto über den Frankenschnellweg bei der Ausfahrt Poppenreuth abfahren, oder über die Südwesttangente die Ausfahrt Würzburger Straße/ Fürth West nehmen. Dann der Beschilderung folgen. Bei der Anreise mit dem Zug gibt es einen Preisnachlass von 10% auf eine Tageskarte.

Internetseite:

5. Obermaintherme Bad Staffelstein

Die Stunde Anfahrt nach Bad Staffelstein lohnt sich für einen Besuch in der riesigen Obermaintherme. Sie wurde bereits 1986 eröffnet und danach immer wieder erweitert. Bei erstmaligen Bohrungen für Thermalwasser ist man in 1600 Metern Tiefe auf Thermalsole gestoßen. Mit 53 Grad und einem Mineralgehalt von 12 Prozent handelt es sich in Staffelstein um die wärmste und stärkste Thermalsole Bayerns. Auch ein Grund dafür, dass das Bad ein staatlich anerkannter Heilquellen-Kurbetrieb geworden ist.

Ausstattung:

In der Therme gibt es unglaubliche 25 Innen- und Außenbecken, darunter auch Kneipp-Becken und Whirlpools. Die Wassertemperatur in den Schwimmbecken beträgt zwischen 34 und 36 Grad und hat größtenteils 3,5 % Soleanteil.

Öffnungszeiten:

Täglich von 8:00 Uhr - 21:00 Uhr

Donnerstag, Freitag und Samstag 8:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Eintrittspreise nur Bad:

2 Stunden: 9,50 €

Tageskarte: 15,00 €

Sauna inklusive Bad:

2 Stunden: 16,50 €

Tageskarte: 25,00 €

Adresse:

Am Kurpark 1

96231 Bad Staffelstein

Anfahrt:

Über die A 73 Richtung Cobrug bei der Ausfahrt Bad Staffelstein-Kurzentrum. In Bad Staffelstein den Schildern folgen zum Kurzentrum. Besonders bequem ist hier die Anfahrt mit dem Zug, da der Bahnhof nur fünf Gehminuten von der Therme entfernt ist.

Internetseite:

Autorin: Verena Reubel

Weitere Thermen in ganz Franken stellen wir Ihnen hier vor: 10 Thermen in Franken - Das sind unsere Empfehlungen

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren