Nürnberg
Frankenfeeling

Virtuis Arcade Nürnberg: Für sportliche Zocker - virtuelle Realität hautnah erleben

Für den Blog Frankenfeeling.de waren die jungen Journalisten bei der Virtuis Arcade in Nürnberg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Christoph und Jannik von Frankenfeeling.de haben die Virtuis Arcade in Nürnberg getestet. Foto: Teresa Hirschberg
Christoph und Jannik von Frankenfeeling.de haben die Virtuis Arcade in Nürnberg getestet. Foto: Teresa Hirschberg

Christoph, Jannik und Teresa von Frankenfeeling.de haben nach dem Exit Room nun die Virtuis Arcade in Nürnberg getestet. Wie Christoph die Virtuis Arcade Nürnberg bewertet, lest ihr hier:

Wer wollte nicht schon einmal mit Rick, Michonne oder Daryl gegen Zombies kämpfen? Ok, mein Partner während der Zombie-Invasion heißt Jannik. Die Skills von Rick hat er zwar nicht drauf, aber er hält mir den Rücken frei. Und das ist wichtig, denn die Zombies strömen von allen Seiten auf uns zu. Waffe durchladen, zielen und Feuer. Kopfschüsse erledigen die Biester sofort. Rechts, links, Blut spritzt in mein Gesicht - ich drehe mich um, springe vor Schreck zurück und bin tot - gefressen von einem Zombie.

Zombie Shooter bei Virtuis

Glücklicherweise bin ich nach einem kurzen Countdown wieder am Leben. Die virtuelle Realität in Nürnberg bei Virtuis zieht mich aber vollkommen in ihren Bann. Die Grafik bei dem Zombie Shooter ist viel besser, als ich es jemals erwartet hätte. Nach einigen Minuten spürt man die Brille auf der Nase kaum und die Joysticks in beiden Händen werden wirklich zu den Waffen, die ich in der virtuellen Realität in der Hand halte.

Einzig an das Laufen muss man sich gewöhnen. Im Laufstall muss man sich spezielle Schuhe anziehen - Obacht auf dem normalen Untergrund ist das furchtbar glatt.

Wie funktioniert das Ganze? Eigentlich ganz einfach: Carmen, die Spielleiterin, erklärt euch alles. Zuerst geht sie mit euch sämtliche Spiele durch. Zombie- oder EgoShooter, Kinderspiele, AdventureGames und viele mehr. Es ist wirklich für jedes Alter mindestens ein geeignetes Spiel dabei.

Danach setzt Corinna uns die Brillen auf, gibt uns die Joysticks in die Hand und erklärt, was wir wo drücken müssen. Alles ganz easy. Abzug und Laden - mehr braucht es bei dem Zombie-Shooter nicht und schon tauchen wir in die Welt der Zombies ein.

Ohne Barriere in der Virtuellen Welt

Das zweite Spiel war ein Open Reality Game - wir waren in keinem "Käfig", sondern konnten uns frei im Raum bewegen - mit einer VR-Brille auf dem Kopf. Teresa und ich haben uns für einen Elves-Troll- Shooter entschieden und mit Pfeil und Bogen auf Trolle geschossen, die unsere Burg angreifen.

Man mag es kaum glauben, aber das Bogenschießen fühlte sich tatsächlich wie in der Realität an. Pfeil einlegen, Sehne spannen und loslassen. Ich spüre sogar einen Widerstand, wenn ich die Sehne nach hinten ziehe. Die Grafik war hier noch besser. "Das ist das High-End, das Beste, was es aktuell auf dem Markt gibt", erklärt uns vorher noch der Geschäftsführer - er hat nicht übertrieben. Keine verpixelten grobschlechtigen Trolle werfen hier mit Äxten auf uns - nein, alles voller Details und fein ausgearbeitet. Übrigens: Ducken nicht vergessen, wenn eine Axt auf euch zufliegt.

Fazit von der Virtuis Arcade in Nürnberg

Es macht unglaublich viel Bock. Die einstündige Spielzeit ging rasend schnell vorbei. Mit dem Zocker, der in einer dunklen Bude hockt, hat die Virtuis Arcade wahrlich nichts zu tun. Action, Bewegung und Technik prasseln hier auf eure Sinne ein. Zugegeben: Es ist nicht ganz billig, weswegen es auch einen Luftballon Abzug gibt. Dennoch, der reine Spielspaß hätte die vollen fünf Luftballons gegeben. Denn zu Virtuius Arcade in Nürnberg gehört auch eine persönliche Betreuung, weswegen eine Anmeldung erforderlich ist. Nur so, kann sich das Gaming-Personal für jeden Einzelnen Zocker genügend Zeit nehmen. Wie ihr den gesamten Tag in Nürnberg verbringt? Wie wäre es mit dem Katzencafe und für den großen Hunger einen Burger?

Neue Blog: Frankenfeeling.de

Beitrag Das ist ein Beitrag von frankenfeeling.de, dem Blog der Nachwuchs-Journalisten der Mediengruppe Oberfranken.

Blog Die Nachwuchs-Journalisten berichten auf frankenfeeling.de darüber, was man in Franken erleben kann. Sie vermitteln das typisch fränkische Lebensgefühl.

Ausprobiert Dazu probieren sie Verschiedenes aus und berichten darüber, verraten, ob es sich lohnt, die typischen Touristen-Attraktionen oder typisch fränkischen Köstlichkeiten zu probieren.

Ausgeplaudert Außerdem plaudern einige Franken dort auch Manches aus. Denn die Nachwuchs-Journalisten interviewen verschiedene Menschen, denen sie in der fränkischen Region begegnen. Sie stellen alteingesessene Franken vor, verraten, was typisch für Franken ist, wofür es steht oder unterhalten sich mit Neu-Franken.

MehrWenn Sie mehr über Franken erfahren wollen, dann klicken Sie rein unter frankenfeeling.de und erleben Sie Franken digital.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren