Nürnberg
Rock im Park und Rock am Ring

Video: Was haben die RIP-Besucher bei Rock im Park dabei?

Was brauchen die Parkrocker unbedingt bei Rock im Park, worauf können sie beim Zelten und auf dem Festival nicht verzichten? Wir haben die RIP-Besucher von 2018 gefragt und erstaunliche Antworten erhalten.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Bier, Bier, Bier" - Das war klar. Bier ist wichtig, damit sich die RIP-Besucher wohlfühlen. Und so wird das alkoholische Kaltgetränk eigentlich immer als erstes genannt.


RIP 2018: Camping-Utensilien sind auch wichtig



Aber auch Camping-Utensilien rangieren ganz weit oben auf der Packliste der Parkrocker 2018. So freuen sich einige Besucher, ein Zelt dabei zu haben, auch wenn das Dach undicht ist.

Ein anderer trägt alles am Körper mit sich herum. Ihn kann man guten Wissens den RIP-Prepper taufen. Mit einem Survivalgürtel geht ihm der Biervorrat nie aus und er hat auch Maggi dabei.





Rock im Park und Rock am Ring bilden zusammen zwei Schwesterfestivals, die es seit 1993 gibt. Im Jahr 2018 treten 80 Bands an beiden Locations auf. Bei RIP werden heuer um die 70.000 Besucher erwartet.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren