Nürnberg
Konflikt

Verkehrsstreit in Nürnberg eskaliert: Mann (55) muss mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus

In Nürnberg hat am Samstagnachmittag Uneinsichtigkeit zu einem heftigen Streit zwischen zwei Autofahrern geführt. Ein 55-Jähriger musste mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Verkehrsstreit in Nürnberg eskalierte am Samstagnachmittag. Ein 36-Jähriger und ein 55-Jähriger gerieten in einen Konflikt. Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa
Ein Verkehrsstreit in Nürnberg eskalierte am Samstagnachmittag. Ein 36-Jähriger und ein 55-Jähriger gerieten in einen Konflikt. Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

Am Samstagnachmittag (30. November 2019) gerieten zwei Autofahrer in Nürnberg in einen handfesten Streit. Auch ein Schraubenzieher kam hierbei zum Einsatz. Ein 55-Jähriger musste ins Krankenhaus. Er erlitt Kopfverletzungen. Das berichtet die Polizei.

Nürnberg: Männer geraten am Plärrer in Streit - 55-Jähriger folgt Autofahrer

Gegen 14.15 Uhr gerieten die beiden Männer (36 und 55 Jahre alt) am Plärrer aus noch ungeklärten Gründen in einen zunächst verbalen Streit. Der 36-Jährige gab an, wegen des Fahrverhaltens des 55-Jährigen behindert worden zu sein. Anschließend folgte der 55-Jährige dem Mann bis in die Solgerstraße, wo er ihn zur Rede stellte. Dort entwickelten sich Handgreiflichkeiten. Erst als Zeugen dazu kamen, trennten sich die Streitenden.

55-Jähriger mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht

Bei der Auseinandersetzung erlitt der 55-Jährige Kopfverletzungen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 36-Jährige erlitt schlägereitypische Schwellungen im Gesichtsbereich. Bei beiden besteht keine Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauern an, da sich keine neutralen Zeugen finden. Die Polizei bittet deshalb unter der 0911 / 6583-0 um Hinweise.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.