Nürnberg
Festnahme

Urin-Karussell in Nürnberg: Polizei verhaftet Exhibitionisten in Supermarkt

Eine Frau hat am frühen Samstagabend die Polizei in Nürnberg gerufen: Sie hatte einen Mann dabei beobachtet, wie er seinen Penis aus der Hose hängen ließ, sich im Kreis drehte und gleichzeitig pinkelte. Die Polizei fasste den Exhibitionisten später in einem Supermarkt, bei der Festnahme wurde ein Beamter verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Einen mutmaßlichen Exhibitionisten nahm die Polizei am Samstagabend in Nürnberg fest. Dabei wurde ein Beamter am Knie verletzt. Symbolfoto: 3839153/Pixabay.com
Einen mutmaßlichen Exhibitionisten nahm die Polizei am Samstagabend in Nürnberg fest. Dabei wurde ein Beamter am Knie verletzt. Symbolfoto: 3839153/Pixabay.com

Exhibitionist fährt Urin-Karussell in Nürnberg: Die Polizei nahm am Samstagabend, 25.05.2019, einen 29-jährigen Mann in Nürnberg fest. Dem Mann wird unter anderem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen, teilt die Polizei mit.

Frau beobachtet akrobatischen Wildpinkler

Eine Zeugin hatte gegen 17.50 Uhr die Polizei alarmiert. Auf der Mittelinsel in der Dombühler Straße stand ein Mann, der seinen Penis aus der Hose baumeln ließ, sich im Kreis drehte und dabei urinierte.

Die Polizei rückte an und fand den mutmaßlichen Exhibitionisten in einem nahe gelegenen Supermarkt.

Exhibitionist verletzt Polizist

Als der Mann die Polizei sah, reagierte er sofort aggressiv. Mit einer drohenden Körperhaltung ging er auf die Beamten zu. Als die Polizisten ihn zur Klärung seiner Identität mitnehmen wollten, trat er einem der Beamten gegen das Schienbein. Der Polizist stürzte und verletzte sich am Knie.

Danach wurde der 29-Jährige zur Dienststelle gebracht. Ihn erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.