Röthenbach an der Pegnitz
Rettung

Kind treibt leblos im Freibad in Mittelfranken - Wer hat etwas gesehen?

In letzter Sekunde ist am Dienstag ein bewusstloses Kind aus einem Freibad in Mittelfranken gerettet worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein kleines Kind ist am Dienstag fast in einem Freibad in Röthenbach an der Pegnitz ertrunken. Symbolfoto: Ole Spata/ZB/dpa
Ein kleines Kind ist am Dienstag fast in einem Freibad in Röthenbach an der Pegnitz ertrunken. Symbolfoto: Ole Spata/ZB/dpa

Am Dienstagnachmittag wurde in einem Freibad in Röthenbach an der Pegnitz (Landkreis

Nürnberger Land) ein bewusstloses Kind von Badegästen aus dem Wasser gerettet. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Gegen 15:15 Uhr bemerkten Gäste eines Schwimmbades in der Friedrich-Krauß-Straße laut Polizeibericht ein regungslos auf dem Wasser treibendes Kind.

Sie zogen das 3-jährige Kind aus dem Wasser und reanimierten es. Auf Grund des beherzten Eingreifens und der sofort durchgeführten Herzdruck-Massage und Mund-zu-Mund-Beatmung kam dieses wieder zu Bewusstsein.

Es wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach Auskunft von Ärzten besteht keine Lebensgefahr.

Wer hat etwas gesehen?

Da momentan noch nicht geklärt ist, weshalb das Kind bewusstlos wurde, ermittelt die Schwabacher Kriminalpolizei in dem Fall. Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0911 2112 - 3333 zu melden.

Am Montag wurden im Landkreis ebenfalls mehrere Kinder verletzt, als ein Kleinbus mit Schülern verunglückte.

 

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.