Laden...
Nürnberg
Tödlicher Unfall

Mann (32) stürzt an Nürnberger U-Bahnhof ins Gleisbett - und stirbt

In Nürnberg ist ein 32-jähriger Mann in der Nacht auf Mittwoch ins Gleisbett gestürzt. Ersthelfer eilten zu dem Verunglückten, der 32-Jährige starb allerdings noch am Unfallort.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einem Unfall am U-Bahnhof Hohe Marter in Nürnberg starb ein 32-Jähriger. Der Mann war alleinverschuldet ins Gleisbett gestürzt. Symbolfoto: Tobias Seelinger/Adobe Stock
Nach einem Unfall am U-Bahnhof Hohe Marter in Nürnberg starb ein 32-Jähriger. Der Mann war alleinverschuldet ins Gleisbett gestürzt. Symbolfoto: Tobias Seelinger/Adobe Stock

Bei einem tödlichen Unfall in Nürnberg stürzte ein 32-jähriger Mann in der Nacht auf Mittwoch (12.02.2020) am U-Bahnhof Hohe Marter ins Gleisbett, berichtet die Polizei. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.

32-Jähriger wartet in Nürnberg auf U-Bahn und fällt ins Gleisbett

Um kurz vor Mitternacht wartete der 32-Jährige am Bahnsteig auf den Zug, daraufhin fiel er, ohne Beteiligung anderer, ins Gleisbett. Einen Selbstmord schließen die Ermittler aus, teilt die Polizei inFranken.de mit.

Eine Frau, die ebenfalls am Bahnsteig wartete, alarmierte sofort den Notruf. Die Leitstelle schaltete den Strom ab. Daraufhin eilten Ersthelfer zu dem Verunglückten, und versuchten, ihn wiederzubeleben. Die Verletzungen des Mannes waren allerdings zu schwer, er verstarb noch am Unfallort.

Die Nürnberger Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Fremdverschulden kann nach derzeitigem Stand ausgeschlossen werden.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.