Nürnberg
Unfall

Betrunkenes E-Scooter-Pärchen flüchtet vor Polizei - und fährt gegen Hauswand

Zu zweit auf einem E-Scooter waren in Nürnberg ein 42-Jähriger und seine Begleitung unterwegs. Als die Polizei die beiden aufforderte stehenzubleiben, drückten sie erst Recht aufs Gas.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit über einer Promille waren ein Mann und seine Begleitung auf einem E-Scooter unterwegs. Die Fahrt endete schließlich an einer Hauswand. Symbolfoto: Robert Günther/dpa
Mit über einer Promille waren ein Mann und seine Begleitung auf einem E-Scooter unterwegs. Die Fahrt endete schließlich an einer Hauswand. Symbolfoto: Robert Günther/dpa

E-Scooter-Pärchen will sich Polizeikontrolle entziehen: In den frühen Freitagmorgenstunden (18. Oktober 2019) wollte ein betrunkener E-Scooter-Fahrer vor einer Kontrolle in der Nürnberger Innenstadt flüchten, berichtet die Polizei.

Pärchen fährt gemeinsam betrunken auf E-Scooter

Kurz nach Mitternacht beobachteten Polizisten ein Pärchen, welches unzulässig zu zweit auf einem E-Scooter auf dem Gehweg der Lessingstraße fuhr. Während ein 42-jähriger Mann den E-Scooter lenkte, hielt sich die 35-jährige Frau, die hinter ihm stand, ebenfalls am Lenker fest.

Schon von Beginn an herrschen gespaltene Meinungen über Elektro-Scooter - das auch bei SPD, CSU und Grünen.

E-Scooter-Fahrer flüchtet und fährt gegen Hauswand

Polizisten forderten den Fahrer dreimal auf, anzuhalten. Der 42-Jährige gab aber Gas, wollte flüchten und fuhr gegen eine Hauswand. Durch den Sturz brach sich der 42-Jährige sein Schlüsselbein und musste in ein Krankenhaus gefahren werden. Die Polizei stellte zudem fest, dass der Mann mit über einer Promille erheblich alkoholisiert war. Die Mitfahrerin wurde nur leicht verletzt.

Gegen den 42-Jährigen wurden nun Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und der Fahrlässigen Körperverletzung, eingeleitet.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren