Nürnberg
Stau

Nürnberg: Oberleitungskabel stürzt von Brücke auf Südwesttangente

Von einer Eisenbahnbrücke in Nürnberg ist am Donnerstagnachmittag ein Oberleitungskabel auf die Südwesttangente gestürzt. Ein Auto fuhr dagegen. Die Einsatzkräfte sperrten den Fahrstreifen in Richtung Fürth ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stau am Donnerstagmittag auf der Südwesttangente in Nürnberg: Ein Oberleitungskabel war von einer Brücke gefallen. Foto: NEWS5 / Schmelzer
Stau am Donnerstagmittag auf der Südwesttangente in Nürnberg: Ein Oberleitungskabel war von einer Brücke gefallen. Foto: NEWS5 / Schmelzer
+2 Bilder

In Nürnberg fiel ein Oberleitungskabel am Donnerstagnachmittag (4.04.2019) von einer Eisenbahnbrücke auf die Südwesttangente. Das berichtet die Polizei inFranken.de. Laut ersten Informationen fuhr zusätzlich ein Auto gegen das Kabel, das über der Fahrbahn baumelte.

Südwesttangente in Nürnberg: Rechter Fahrstreifen gesperrt

Das Unglück ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Schweinau und Gebersdorf in Richtung Fürth. Die Feuerwehr und die Polizei rückten an und sperrten den rechten Fahrstreifen ab. Die Bahn kümmerte sich um den Schaden.

Am Nachmittag kam es zu Behinderungen. Gegen 15.20 Uhr erhielt die Einsatzzentrale allerdings die Mitteilung, dass der Verkehr wieder regulär fließt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.