Nürnberg
Unfall

81-Jährige will Zug erreichen und stürzt in Gleisbett - sie stirbt im Krankenhaus

In Nürnberg ist eine Rentnerin verunglückt: Beim Versuch eine Bahn zu erwischen, stürzte sie. Durch eine schwere Kopfverletzung verlor sie viel Blut. Die 81-Jährige verstarb einen Tag später im Krankenhaus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Unfall ereignete sich im Nürnberger U-Bahnhof "Rennweg". Foto: Friedrich/News5
Der Unfall ereignete sich im Nürnberger U-Bahnhof "Rennweg". Foto: Friedrich/News5

 

  • Frau stürzt in Nürnberg in Gleisbett
  • Rentnerin wollte Bahn erwischen
  • Seniorin schwer am Kopf verletzt
  • Alte Frau verliert viel Blut

Rentnerin verunglückt am Bahnsteig und stürzt ins Gleisbett: Am frühen Freitagabend (5. Juli 2019) ist es zu einem schweren Unfall im mittelfränkischen Nürnberg gekommen. Gegen 17.50 Uhr versuchte eine 81-jährige Rentnerin im U-Bahnhof "Rennweg" die Linie U2 zu erwischen. Die Bahn fuhr allerdings wenige Augenblicke bevor die Frau ihr Ziel erreichte los - die Seniorin stürzte ins Gleisbett des Bahnhofs, wie die Polizei inFranken.de bestätigte.

 

Unglück in Nürnberg: Alte Frau verliert viel Blut

Durch den Sturz verletzte sich die Seniorin schwer am Kopf. Informationen der örtlichen Polizei zu folge, verlor sie dadurch viel Blut. Alarmierte Rettungskräfte brachten die 81-Jährige ins Klinikum Süd in Nürnberg, wo sie medizinisch versorgt wurde. Am Sonntag (7. Juli 2019) gab die Polizei bekannt, dass die 81-Jährige ihren tödlichen Verletzungen erlegen ist. Sie starb am Samstag im Klinikum.

Dass die Rentnerin im "Rennweg" verunglückte, teilte die VAG der Polizei mit. Neben den Polizeibeamten war auch die Feuerwehr vor Ort. In Nürnberg hat am Freitag ein Fahrgast einen Busfahrer angegriffen und einen Mitfahrer verletzt. Die Polizei sucht nach dem Angreifer.

Notruf: So holen Sie Hilfe

 

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.