Nürnberg
Unfall

Nürnberg: 19-Jähriger Fahrer weicht Lkw aus und kracht in Auto - drei Verletzte - Polizei sucht Zeugen

Ein 19-Jährige war in einen schweren Verkehrsunfall in Nürnberg verwickelt - drei Personen wurden verletzt. Doch: Der junge Mann handelte nur aus Reflex, behauptet er. Er habe einem Lkw ausweichen wollen. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Freitagvormittag, 25. Mai, kam es im Nürnberger Süden zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen verletzt wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Nürnberger Verkehrspolizei fuhr ein 19-Jähriger kurz nach 10.30 Uhr mit seinem Auto die Regensburger Straße stadtauswärts. Auf Höhe der Breslauer Straße fuhr er seinen Angaben nach auf Höhe eines Lkws, als dieser plötzlich nach links gefahren sein soll. Der junge Mann riss das Lenkrad herum, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet dadurch in den Gegenverkehr. Unmittelbar danach kam es zu einer Kollision mit einem anderen Fahrzeug, in dem zwei Personen (34 und 38 Jahre) saßen.



Durch die Wucht des Aufpralls verletzten sich alle Beteiligten und mussten von einem herbeigerufenen Notarzt und vom Rettungsdienst medizinisch behandelt werden. Anschließend fuhr man sie in ein Krankenhaus. An ihren Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Während der Verkehrsunfallaufnahme musste die Regensburger Straße teilweise komplett gesperrt werden. Entsprechend kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.


Polizei sucht nach Zeugen nach schweren Unfall in Nürnberg



Die Verkehrspolizei Nürnberg sucht Zeugen, die entweder den Unfall beobachtet haben oder die direkt hinter dem Lkw an der Abfahrt Breslauer Straße fuhren und Angaben zum Fahrverhalten der beteiligten Fahrzeuge machen können. Hinweise bitte an die Verkehrspolizei Nürnberg unter der Telefonnummer 0911/ 6583 1530.

Tödlicher Unfall im Kreis Forchheim: Auto prallt gegen Baum und wird komplett zerstört - Fahrer stirbt



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.