Lauf an der Pegnitz
Tödlicher Unfall

Mittelfranken: Ferrari prallt gegen Baum – Fahrer (78) stirbt

Ferrari kracht gegen Baum: Bei einem schweren Unfall in Mittelfranken ist der 78-jährige Fahrer eines Ferrari-Oldtimers tödlich verunglückt. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Fahrer in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Baum.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 78-Jähriger ist am Sonntagvormittag im Kreis Nürnberger Land mit dem Auto gegen einen Baum geprallt. Er erlag seinen schweren Verletzungen. Foto: News5/Friedrich
Ein 78-Jähriger ist am Sonntagvormittag im Kreis Nürnberger Land mit dem Auto gegen einen Baum geprallt. Er erlag seinen schweren Verletzungen. Foto: News5/Friedrich

Am Sonntagvormittag (23. Juni 2019) hat sich bei Lauf (Kreis Nürnberger Land) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Autofahrer tödlich verletzt wurde. Es ist bereits der zweite tödliche Unfall an diesem Wochenende rund um Nürnberg. Am Samstag verunglückte ein junger Motorradfahrer in einem Nürnberger Stadtteil.

Lauf: Unfall endet tödlich - Ferrari kracht gegen Baum

Gegen 10.15 Uhr geriet ein 78-Jähriger auf der Kreisstraße LAU 8 zwischen Bullach und Simonshofen mit seinem Ferrari-Oldtimer aus noch ungeklärter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Der allein im Fahrzeug befindliche Fahrer wurde beim Aufprall so schwer verletzt, dass er trotz Reanimationsmaßnahmen durch Ersthelfer, Polizei und Notarzt noch vor Ort verstarb. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung der Unfallursache ein Gutachter hinzugezogen und ein Polizeihubschrauber wurde angefordert, um Luftaufnahmen zu machen.

Die Kreisstraße war während der Unfallaufnahme in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.