Nürnberg
Stau

Lkw-Unfall und Reiseverkehr: Lange Staus auf A3 bei Nürnberg

Auf der A3 an der Anschlussstelle Nürnberg-Nord gab es einen Unfall mit Folgen am Freitag. Und auch am Samstag brauchten die Autofahrer auf der Autobahn Geduld.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stau bei Nürnberg Symbolfoto: pixabay/RettungsgasseJetztde
Stau bei Nürnberg Symbolfoto: pixabay/RettungsgasseJetztde
Lange Staus in Franken: Zu Beginn des zweiten Ferienwochenendes in Bayern haben Autofahrer wieder Geduld auf dem Weg in den Süden aufbringen müssen.

Am Freitagnachmittag kam es auf der A3 bei der Anschlussstelle Nürnberg Nord zu einem Lkw-Unfall mit weitreichenden Folgen für den Reiseverkehr. Das berichtet die mittelfränkische Polizei am Samstag.

Ein Sattelzug fuhr aus Unachtsamkeit in der Baustelle auf Höhe der Ausfahrt Nürnberg-Nord auf einen anderen Sattelzug auf. Bei dem Unfall wurden zwar keine Personen verletzt, der unfallverursachende Sattelzug war aber so stark beschädigt, dass er nicht mehr weiterfahren konnte.


Stau nach Unfall auf A3



Aufgrund der beengten Fahrbahn an dieser Stelle konnte von den drei Fahrspuren nur noch eine für den Reiseverkehr genutzt werden. Dies führte zu einem erheblichen Rückstau bis zum Autobahnkreuz Fürth-Erlangen zurück.



Laut den Messungen der einschlägigen Radiosender mussten die Reisenden teilweise eine Wartezeit im Stau von bis zu 90 Minuten in Kauf nehmen. Der Lkw konnte erst nach Stunden entfernt werden.


Schon wieder ein Stau am Samstagvormittag



Von Würzburg nach Passau bildeten sich auch am Samstagvormittag immer wieder Stau über mehrere Kilometer. Für die Ausflügler und Urlauber ging es rund um Würzburg, Nürnberg und Regensburg nach Angaben des ADAC nur langsam voran.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren