Laden...
Hersbruck
Motorrad-Unfall

Gegen Betonpfosten gekracht: Tödlicher Biker-Unfall in Franken

Ein Motorradfahrer ist bei einem Unfall am Sonntagvormittag im Nürnberger Land ums Leben gekommen. Der Biker prallte gegen einen Betonpfosten neben der Fahrbahn und starb noch am Unfallort.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Motorradfahrer ist bei Hersbruck am Sonntag (17. Mai 2020) ums Leben gekommen. Foto: NEWS5 / Bauernfeind (NEWS5)

Ein 41 Jahre alter Motorradfahrer ist am Sonntag nahe Hersbruck (Landkreis Nürnberger Land) tödlich verunglückt. Der Biker krachte gegen einen Betonpfeiler und starb noch am Unfallort.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich am Sonntagvormittag (17.05.2020) ein schwerer Verkehrsunfall in der Nähe von Kirchensittenbach, bei dem ein Motorradfahrer tödlich verletzt wurde. Gegen 10 Uhr war eine achtköpfige Motorradgruppe auf der Straße LAU 10 unterwegs von Kirchensittenbach in Richtung Osternohe. Zwischen den Orten Dietershofen und Morsbrunn kam ein 41-Jähriger aus der Gruppe aus noch ungeklärter Ursache plötzlich nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Betonpfosten.

Tödlicher Motorradunfall: Biker verliert die Kontrolle - Notarzt kann ihm nicht mehr helfen

Durch den Aufprall wurde der Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er trotz Reanimation durch einen Notarzt noch vor Ort seinen schweren Verletzungen erlag. Ein Rettungshubschrauber war auch an der Unfallstelle gelandet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung der Unfallursache ein Gutachter hinzugezogen. Die Freiwillige Feuerwehr hat die Ortsverbindungsstraße derzeit für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt und leitet den Verkehr um.