Laden...
Nürnberg
Unfall

Feucht: Betrunkener Lkw-Fahrer kracht in Sattelzug und flieht anschließend - 20.000 Euro Sachschaden

Im Gewerbepark Nürnberg-Feucht ist es am Freitagabend zu einem Unfall zwischen zwei Lkw gekommen. Der 46-jährige Verursacher war betrunken und versuchte deshalb zu flüchten.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Feucht bei Nürnberg kollidierten am Freitagabend zwei Lkw. Der betrunkene Verursacher versuchte zu flüchten. Symbolfoto: pb press/Adobe Stock
In Feucht bei Nürnberg kollidierten am Freitagabend zwei Lkw. Der betrunkene Verursacher versuchte zu flüchten. Symbolfoto: pb press/Adobe Stock

Nürnberg-Feucht: Im Gewerbepark krachten am Freitagabend (22. November) zwei Lkw zusammen. Der Unfallverursacher (46) versuchte zu fliehen, weil er erheblich alkoholisiert war. Das berichtet die Polizei.

Nürnberg/Feucht: Lkw-Fahrer wird auf Flucht von Polizei aufgegriffen

Gegen 22.00 Uhr streifte der 46-Jährige im Vorbeifahren einen anderen Lkw. Anschließend versuchte der Unfallverursacher, auf ein nahe gelegenes Firmengelände zu flüchten. Dort wurde er von der hinzugerufenen Polizei angetroffen.

Lkw-Fahrer hatte 1,8 Promille im Blut

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Er erhielt eine Anzeige und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 20.000 Euro.