Stein bei Nürnberg
Rettungseinsatz

Dramatischer Einsatz im Palm Beach: Vater und Sohn (2) treiben leblos im Becken

Ein Badeunglück hat sich am Sonntagnachmittag im Palm Beach in Stein bei Nürnberg ereignet. Vater und Sohn trieben leblos im Wasser. Besucher eilten herbei und retteten die beiden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Sonntagnachmittag trieben ein Vater und sein Sohn leblos in einem Becken im Palm Beach in Stein. Beide wurden gerettet und kamen ins Krankenhaus. Foto: NEWS5 / Fechner
Am Sonntagnachmittag trieben ein Vater und sein Sohn leblos in einem Becken im Palm Beach in Stein. Beide wurden gerettet und kamen ins Krankenhaus. Foto: NEWS5 / Fechner

Reanimation im Palm Beach nach Badeunfall: Ein Vater (45) sowie sein Junge (2) mussten am Sonntagnachmittag (30.06.2019) im Freizeitbad in Stein gerettet werden. Das teilt die Polizei inFranken.de mit.

Lesen Sie auch: Gaffer-Irrsinn im Palm Beach: Schaulustige stören Retter während Wiederbelebung

Gegen 17 Uhr hatte sich ein Unglück ereignet, dessen genaue Hintergründe noch unklar sind. Der 45-jährige Mann sowie das zweijährige Kind trieben leblos im Wasser. Mehrere Besucher reagierten sofort und holten beide aus dem Wasser.

Nach Badeunfall: Mann und Junge im Krankenhaus

"Der Mann und das Kind zeigten keine Lebenszeichen", berichtet die Polizei. Bei ihnen handelt es sich um Vater und Sohn.

Die Besucher begannen mit der Wiederbelebung und leisteten Erste Hilfe. Danach brachten Rettungskräfte die beiden ins Krankenhaus. Sie wurden stationär aufgenommen.

In Oberfranken hatte sich vor Kurzem ebenfalls ein Unglück ereignet: Unfall im Freibad - Feuerwehr befreit Jungen (9) aus misslicher Lage.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.