Nürnberg
Polizeieinsatz

Trümmerfeld auf A3: Mann schwer verletzt

Zum Wochenstart hat sich auf der A3 in Mittelfranken ein schwerer Unfall ereignet: Die Polizei hat dazu neue Ermittlungsdetails bekanntgegeben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der A3 bei Nürnberg ist es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunglück gekommen: Zwei Beteiligte wurden teils schwer verletzt. Foto: Merzbach/News5
Auf der A3 bei Nürnberg ist es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunglück gekommen: Zwei Beteiligte wurden teils schwer verletzt. Foto: Merzbach/News5
+2 Bilder

 

  • Schwerer Unfall zwischen Nürnberg und Erlangen
  • Zeitweise Vollsperrung der Autobahn
  • Alle Informationen im Überblick:

 

Update, 08.10.2019: Polizei nennt Details zum A3-Unfall bei Nürnberg

Einen Tag nach dem schweren Unfall auf der A3 zwischen Nürnberg-Nord und Erlangen-Tennenlohe hat die Polizei neue Details dazu veröffentlicht: Demnach waren ein 43-Jähriger und eine 39-Jährige am Verkehrsunglück beteiligt. Gegen 9.30 Uhr am Montagmorgen krachten die Wagen der Autofahrer ineinander. Zuvor war der 43-jährige Fahrer mit seinem Auto von der linken A3-Spur abgekommen und gegen die Mittelschutzplanke gekracht. Anschließend drehte sich sein Wagen um die eigene Achse und krachte in das Auto der 39-Jährigen.

Durch den Crash entstanden erhebliche Schäden an den Autos. Auf den Fahrbahnen der A3 verteilten sich Trümmerteile. Die A3 wurde für circa zwei Stunden in Richtung Würzburg komplett gesperrt. Laut Angaben der Verkehrspolizei wurde die Frau leicht verletzt. Schwere Verletzungen trug hingegen der beteiligte Mann davon. Beide Beteiligten wurden durch den alarmierten Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Update, 11:55 Uhr: A3-Vollsperrung nach Unfall bei Nürnberg aufgehoben - Fahrbahn wieder frei

A3 wieder frei: Nach dem schweren Unfall auf der A3 zwischen Nürnberg-Nord und Erlangen-Tennenlohe ist die Vollsperrung aufgehoben worden. Die Fahrbahn in Richtung Würzburg ist wieder frei befahrbar, wie die Polizei gegenüber inFranken.de bestätigte.

Erstmeldung, 07.10.2018, 11.15 Uhr: Schwerer Unfall auf A3 bei Nürnberg

Schwerer Unfall auf A3: Am Montagvormittag (7. Oktober 2019) hat sich auf der A3 bei Nürnberg ein Verkehrsunfall ereignet. Ersten Informationen der Polizei zufolge ist das Unglück zwischen den Anschlussstellen Nürnberg-Nord und Erlangen-Tennenlohe passiert. Das bestätigte ein Sprecher gegenüber inFranken.de.

 

A3-Vollsperrung: Stau durch Unfall bei Nürnberg

 

Der Unfall hat sich demnach in Fahrtrichtung Würzburg ereignet. Aktuell (Stand: 11.15 Uhr) kommt es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich. In Richtung Würzburg ist die A3 derzeit komplett gesperrt.

Laut Angaben der Polizei, ist aktuell noch nichts über den Unfallhergang oder Verletzte bekannt. Auf der A3 liegen zahlreiche Trümmerteile. Die Aufräumarbeiten können sich über einige Stunden hinziehen. Mehr in Kürze auf inFranken.de.

 

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.