Laden...
Nürnberg
Kollision

Unfall auf A9: Auto kracht in Krankenwagen - Feuerwehr muss Patient befreien

Am Freitagmittag ist auf der A9 zwischen Lauf und dem Kreuz Nürnberg ein Auto in einen Krankenwagen gekracht. Der Autofahrer hatte zu spät auf ein Überholmanöver reagiert. Der Patient im Krankenwagen musste von Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Audi kracht mit voller Wucht in Heck von Krankentransportwagen
Bei einem Unfall auf der A9 zwischen Lauf und dem Kreuz Nürnberg sind am Freitagmittag ein Krankenwagen und ein Auto kollidiert. Foto: NEWS5 / Bauernfeind (NEWS5)
+3 Bilder

Am Freitagmittag (22.05.2020) ereignete sich auf der A9 zwischen Lauf und dem Kreuz Nürnberg ein spektakulärer Unfall: Gegen 13 Uhr scherte der Krankentransportwagen zum Überholen auf die linke Spur aus. Der Fahrer eines dahinter fahrenden Autos konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und krachte mit seinem Fahrzeug "mit voller Wucht" in den Krankenwagen, schreibt NEWS5

Im Krankenwagen befanden sich bei dem Unfall demnach zwei Sanitäter und ein Patient. Durch den Aufprall wurde die Heckklappe des Transporters derart verformt, dass die Feuerwehr den Patienten befreien musste. Dafür musste die Heckklappe des Fahrzeugs aufgebrochen werden.

Die beiden Sanitäter und die zwei Insassen des Autos wurden leicht verletzt in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Die linke und die mittlere Spur der A9 mussten vorübergehend gesperrt werden.