Nürnberg
Lebensgefahr

Frau (36) stürzt ins Gleisbett - und wird lebensgefährlich verletzt

Eine Frau stürzte am Mittwoch in das Gleisbett einer U-Bahnstation in Nürnberg. Sie erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen am Kopf.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Nürnberg stürzte eine 36-Jährige vom Bahnsteig einer U-Bahnstation und erlitt schwere Verletzungen. Symbolfoto: dpa/Lino Mirgeler
In Nürnberg stürzte eine 36-Jährige vom Bahnsteig einer U-Bahnstation und erlitt schwere Verletzungen. Symbolfoto: dpa/Lino Mirgeler

Schwerer Unfall in Nürnberg: Frau fällt ins Gleisbett: Am Mittwoch (20. November 2019) stürzte eine Frau im Nürnberger Nordwesten vom Bahnsteig einer U-Bahnstation und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Das teilte die Polizei mit.

Frau erleidet schwere Kopfverletzungen

Gegen 23 Uhr hielt sich die 36-jährige Frau am Friedrich-Ebert-Platz auf und stürzte vom Bahnsteig in das Gleisbett der U-Bahn. Die Frau erlitt schwere Verletzungen am Kopf, die als lebensgefährlich eingestuft wurden.

Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Verletzte aus dem Gleisbett bergen. Der Rettungsdienst brachte die Frau in ein Krankenhaus.

 

Polizei geht von Unfall aus

Der Kriminaldauerdienstes Mittelfranken ermittelt derzeit, wie es zu dem Sturz kam. Bislang gebe es keine Hinweise auf einen fremdverschuldeten Sturz. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.