Nürnberg
Tötungsdelikt

Tötung in Nürnberg: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Am Mittwochabend ist ein 54-jähriger Mann im Süden von Nürnberg getötet worden. Gegen einen 30-Jährigen wurde inzwischen Haftbefehl wegen Mordes beantragt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: News5 / Grundmann
Foto: News5 / Grundmann
+2 Bilder
Wie die Polizei berichtet, ist am Mittwochabend gegen 18.30 der Notruf einer 54-jährigen Frau aus einem Appartment in der Ackerstraße in Nürnberg eingegangen. Beim Eintreffen von Polizei und Rettungsdienst war einem 54-jährigen Mann nicht mehr zu helfen, er war bereits tot. Die Situation beim Auffinden und die näheren Tatumstände ließen laut Polizei sofort auf ein Gewaltverbrechen schließen.

Zwischenzeitlich konnte der Tote identifiziert werden. Es handelt sich um einen 54-jährigen Mann aus der Nürnberger Südstadt.

Ein 30-Jähriger, der sich im Lauf des Tages und wohl auch zum Tatzeitpunkt am Tatort aufgehalten hatte, kehrte später am Abend, gegen 20 Uhr, an den Tatort zurück und wurde vorläufig festgenommen. Am Donnerstag wurde der Beschuldigte zur Prüfung der Haftfrage an den Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt.

Eine ebenfalls von der Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion des Leichnams findet am Donnerstag im Laufe des Tages statt. Nach bisherigen Erkenntnissen verstarb der 54-Jährige aufgrund Gewalteinwirkung gegen den Oberkörper.

Die Wohnung, in der die Leiche des 54-Jährigen gefunden wurde, ist laut Polizeiangaben die Wohnadresse der Anruferin. Ob der Getötete oder der Tatverdächtige dort wohnten oder zu Besuch waren, ist noch nicht geklärt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.