Nürnberg
Lauf an der Pegnitz

Tödlicher Unfall in Franken: Motorradfahrer stirbt - Polizei sucht dringend Zeugen

In Simmelsdorf im Landkreis Nürnberger-Land ist es am Dienstagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 67-jähriger Motorradfahrer kam dabei ums Leben.
Artikel drucken Artikel einbetten
67-Jährigen kommt bei Crash ums Leben: Ein Motorradfahrer starb am Dienstagnachmittag bei Simmelsdorf, nachdem er in eine Leitplanke gekracht war. Symbolbild: Julian Stähle/dpa
67-Jährigen kommt bei Crash ums Leben: Ein Motorradfahrer starb am Dienstagnachmittag bei Simmelsdorf, nachdem er in eine Leitplanke gekracht war. Symbolbild: Julian Stähle/dpa

Am Dienstagnachmittag (18.06.) kam es in Simmelsdorf im Nürnberger-Land zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei erlitt ein 67-jähriger Motorradfahrer tödliche Verletzungen. Das berichtet die Polizei.

67-Jähriger stürzt in Linkskurve: War Split der Auslöser?

Gegen 16.10 Uhr fuhr der Motorradfahrer mit seiner BMW auf der Kreisstraße LAU 3 von Schermshöhe in Richtung Ittling. In einer abschüssigen Linkskurve stürzte der 67-Jährige und rauschte in eine Leitplanke. Die Ursache für den Sturz ist noch ungeklärt. Nach ersten Erkenntnissen könnte Split, der auf der Straße lag, ein möglicher Auslöser sein.

Trotz Reanimation: Motorradfahrer stirbt an schwerwiegenden Verletzungen im Krankenhaus

Nach seinem Sturz musste der schwer verletzte 67-Jährige von Ersthelfern reanimiert, von einem Notarzt behandelt und in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort verstarb er am Abend an seinen schwerwiegenden Verletzungen. Am Dienstagnachmittag passierte ein weiterer tödlicher Unfall in Nürnberg, als eine Radfahrerin von einem Lkw erfasst wurde.

11.000 Euro Sachschaden und Straßensperrung: Polizei bittet um Hinweise

Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 11.000 Euro. Die Kreisstraße war für die Unfallaufnahme und die Bergungsmaßnahmen bis 19.45 Uhr komplett gesperrt. Für die Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger beauftragt. Die Polizei sucht nach Hinweisen zum Unfallgeschehen, sowie den Fahrer, der möglicherweise Splitt verloren haben könnte, unter der 09123/9407-0.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.