90402_19Nürnberg

Stadt Nürnberg: Delegation aus Nürnberg in Chengdu

Unter der Leitung des Nürnberger Wirtschaftsreferenten Dr.
Artikel drucken Artikel einbetten

Unter der Leitung des Nürnberger Wirtschaftsreferenten Dr. Michael Fraas besucht derzeit eine Wirtschaftsdelegation aus Nürnberg die chinesische Stadt Chengdu, Hauptstadt der Provinz Sichuan. Seit Ende 2015 besteht eine direkte Güterzugverbindung zwischen dem Güterverkehrszentrum bayernhafen Nürnberg und Chengdu im Rahmen der chinesischen ?One Belt, One Road?-Initiative (auch ?China Landbridge? oder ?Neue Seidenstraße? genannt). Daher haben Nürnberg und Chengdu im November 2017 eine Wirtschaftskooperation vereinbart.

Ziel der Delegationsreise, an der Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Nürnberg, der NürnbergMesse, der bayernhafen-Gruppe und der IHK Nürnberg für Mittelfranken teilnehmen, ist es, die Kontakte zu vertiefen. Neben der Güterzugverbindung stehen Themen wie die Digitale Transformation, Start up-Unternehmen, Schule und Berufsausbildung auf der Tagesordnung. Wirtschaftsreferent Dr. Fraas wird auch auf dem ?Innovation Forum of International Sister Cities of Chengdu? im Rahmen der ?China Global Innovation Innovation and Entrepreneurship Fair? (CGIEF) zum Thema New Economy und Digitale Transformation sprechen.

Dr. Fraas sagt hierzu: ?Innovation und digitale Transformation sind Themen, die HighTech-Wirtschaftsstandorte wie Nürnberg und Chengdu gleichermaßen betreffen. Es lohnt sich, über den Tellerrand zu blicken und sich auszutauschen. Zudem ist China für Unternehmen aus der Metropolregion ein wichtiger Handelspartner. Eine Schlüsselfunktion nimmt dabei die Güterzugverbindung zwischen beiden Städten ein?, so Dr. Fraas. Er fügt hinzu: ?Nürnberg liegt nun an der Seidenstraße. Unsere Stadt ist damit Brücke und Plattform für Bayern und ganz Süddeutschland für den europäisch-chinesischen Handel. Angestrebt wird, die Zugfrequenz auf zwei Abfahrten und Ankünfte pro Woche zu erhöhen. Auf diese Weise wird das Güterverkehrszentrum bayernhafen Nürnberg zum regionalen Hub der ?Neuen Seidenstraße? für Süddeutschland und Norditalien.?

In diesem Zusammenhang verweist Dr. Fraas auf den Kongress ?Seidenstraße 2018 ? Handeln auf neuen Wegen? der NürnbergMesse am 25. Juli 2018 in Nürnberg. Der Kongress informiert Unternehmen zur ?Neuen Seidenstraße? in Form von Erfahrungsberichten und praktischen Lösungsansätzen.

Weitere Informationen unter: www.seidenstrasse.bayern


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Nürnberg
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren