München
1. FC Nürnberg

Wollmützen-Verbot im Gästeblock: FC Bayern verbietet Aktion der Nürnberger Fans

Vor dem bayerisch-fränkischen Nachbarschaftsduell sorgt nicht nur Club-Coach Michael Köllner mit Lotto-Aussagen für Gesprächsbedarf, sondern auch eine Meldung aus dem Fan-Lager der Nürnberger.
Artikel drucken Artikel einbetten
Rund 7000 Club-Fans machen sich am Samstag (8. Dezember 2018) auf den Weg in die Münchner Allianz-Arena. Symbolbild: Daniel Karmann/dpa
Rund 7000 Club-Fans machen sich am Samstag (8. Dezember 2018) auf den Weg in die Münchner Allianz-Arena. Symbolbild: Daniel Karmann/dpa

Am Samstag (8. Dezember 2018) steigt in der Münchner Allianz-Arena zum 61. Mal das bayerisch-fränkische Derby zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Nürnberg. Auf dem Papier scheint die Ausgangslage klar: Der derzeit viertplatzierte Deutsche Rekordmeister trifft auf den FCN, welcher zur Zeit auf dem 15. Tabellenplatz rangiert. Club-Coach Michael Köllner äußerte sich im Vorfeld zur Partie auf der Pressekonferenz der Nürnberger zu den Erfolgschancen seiner Mannschaft am Samstag: "Viele Leute spielen auch Lotto, obwohl sie wissen, dass ihre Chance auf einen Sechser minimal ist." Der FCN will also die Chance nutzen, die er angeblich nicht hat.

Bayern-Nürnberg: FCB verbietet Fan-Aktion der Nürnberger

Laut Informationen des 1. FC Nürnberg reisen rund 7000 Club-Anhänger mit in die Landeshauptstadt und bevölkern den Gästeblock. Wenige Tage vor dem Bundesligaspiels´ sorgt jedoch eine Meldung aus der Nürnberger Fanszene für Unmut: Wie der Ultra-Blog"YaBasta" vermeldete, untersagte der FC Bayern den Club-Fans eine Verteilaktion von Wollmützen. "5000 rot-schwarze Mützen hatten wir extra für das Spiel in München anfertigen lassen. Damit auch jeder Auswärtsfahrer eine bekommt, hätten wir sie am Samstag gegen eine Spende vor dem Gästeeingang verteilt.", heißt es im Blogbeitrag.

Der FC Bayern München macht in diesem Zusammenhang von seinem Hausrecht Gebrauch. Da sich die Verteilaktion auf dem Vereinsgelände abspielen sollte, ist dies durchaus legitim. Die Nürnberger Fanbetreuung informierte die FCN-Ultras am Donnerstag (6. Dezember 2018) über das Verbot.

Im Blogbeitrag wird zurecht die Frage aufgeworfen, in wie weit Wollmützen problematisches Fan-Material seien und was gegen eine Verteilaktion dieser spreche. Wie das bayerisch-fränkische Derby am Samstag ausgegangen ist, erfahren sie am Wochenende auf inFranken.de.

Der 1. FC Nürnberg hat Michael Köllner zuletzt eine Job-Garantie ausgesprochen. Auch falls der Club absteigen sollte, bleibt der Oberpfälzer Trainer des 1. FCN. mit dpa



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren